mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 24. Mai 2018 22° 4

Fasching

Platz für neue Groschen schaffen

Die Seebarner Narren wuschen traditionell am Aschermittwoch wieder am Dorfplatz ihre leeren Geldbeutel.

Die leeren Geldbeutel werden fleißig geschrubbt. Foto: Gohlke

Neunburg.Mit der Sonne um die Wette strahlten am Aschermittwoch die Seebarner Dorfbewohner und einige „Auswärtige“ beim traditionellen Geldbeutelwaschen auf dem Dorfplatz. Im großen Eisenkessel wurde das Wasser auf offenem Feuer erwärmt, das im Anschluss im Trog mit viel Seifenpulver eine dicke Schaumkrone erhielt. Und dann ging es auch schon los. Musikalisch begleitet von Alfred Zwicknagel auf seiner Gitarre, wurden alte Handtaschen und Geldbeutel kräftig geschrubbt und im Anschluss zum Trocknen aufgehängt.

Dann konnten sich die Akteure den „Fasten-Genüssen“ in Form von Bratheringen, Erdäpfeln und Brezen widmen. Pech hatte, wer als Autofahrer vorbei kam, denn nach altem Brauch wurde eine „Maut“ erhoben. Für den Schreck gab es aber einen Krapfen zur Stärkung. „An der Tradition des Geldbeutelwaschens werden wir festhalten, versprach Präsident Johann Schießl hinter seinen „aufgespritzten Lippen“. (ggo)

Alle Texte rund um den Fasching in und um Schwandorf finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht