MyMz
Anzeige

Polizei

Polizei sucht weiter nach dunklem Pkw

Der Autofahrer, der am Sonntag bei Steinberg am See einen schweren Unfall verursacht hat, ist immer noch nicht gefunden.

Die Polizei hofft nach dem Frontalzusammenstoß noch immer auf Zeugenhinweise. Foto: Franz Scharf
Die Polizei hofft nach dem Frontalzusammenstoß noch immer auf Zeugenhinweise. Foto: Franz Scharf

Steinberg am See.Nach dem schweren Unfall bei Steinberg am See sucht die Schwandorfer Polizei weiterhin dringend Zeugen. Ein bislang unbekannter Autofahrer war am Sonntagvormittag gegen 9.15 Uhr mit seinem dunklen Pkw vom Reutinger Weg in Steinberg am See nach links in die Staatsstraße 2145 Richtung Nittenau eingebogen. Ein weiterer Autofahrer, der zur gleichen Zeit auf der Staatsstraße Richtung Schwandorf unterwegs war, musste ausweichen und fuhr frontal in den Gegenverkehr. Alle Insassen der beteiligten Fahrzeuge kamen mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Sollte der unbekannte Fahrer bewusst vom Unfallort geflüchtet sein, erwartet ihn eine Anzeige wegen Unfallflucht sowie möglicherweise ein Fahrverbot bis hin zum Entzug der Fahrerlaubnis.

Wie die Polizei am Mittwoch auf Nachfrage erklärte, sind noch immer keine ernstzunehmenden Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Mögliche Zeugen sollen sich dringend unter der Telefonnummer (0 94 31) 4 30 10 bei der Polizeiinspektion Schwandorf melden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Polizei

Nach schwerem Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht einen Pkw-Fahrer, der für einen Unfall bei Steinberg am See mit mehreren Verletzten verantwortlich ist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht