MyMz
Anzeige

Kino

Programm für die Filmnächte an der Naab

Wir verraten exklusiv, welche 15 Filmhighlights im Schwandorfer Stadtpark laufen – und wer zur Autogrammstunde kommt.

Der neueste Eberhofer-Krimi „Leberkäsjunkie“ wird im Open Air-Kino laufen. Besonderes Schmankerl für Fans: Gerhard Wittmann, der Leopold Eberhofer spielt, und Filmhund Joker kommen persönlich. Foto: Constantin Film/ Bernd Schuller/Constantin Film/obs
Der neueste Eberhofer-Krimi „Leberkäsjunkie“ wird im Open Air-Kino laufen. Besonderes Schmankerl für Fans: Gerhard Wittmann, der Leopold Eberhofer spielt, und Filmhund Joker kommen persönlich. Foto: Constantin Film/ Bernd Schuller/Constantin Film/obs

Schwandorf.Die „Filmnächte an der Naab“ gehen in die zweite Runde: vom 1. bis 18. August verwandelt sich der Stadtpark erneut in ein Freilichtkino. Diesmal mit größerer Leinwand, verbesserter Gastronomie, drei Vorpremieren und Darstellerbesuch. Letzteres verriet Kinobetreiber Frederik Hohrath exklusiv im Gespräch mit der Mittelbayerischen.

Genau handelt es sich um Gerhard Wittmann, der seit Anfang der Eberhofer-Krimis als Bruder der Hauptfigur mit dabei ist. Ihn begleitet der Filmhund Joker, der mit der Filmtiertrainerin Sandra Folgner anreist. Somit ist klar: Der Film „Leberkäsjunkie“ ist auch bei den Filmnächten im Programm.

Diese Filme laufen bei den Filmnächten an der Naab

Seit einigen Wochen enthüllten die Veranstalter auf Facebook sukzessive die 15 Titel, auf die sich Besucher freuen können. Offiziell wird der genaue Spielplan erst am 28. Juni bekanntgegeben – doch hier erfahren Sie es bereits jetzt. Den Anfang macht pünktlich zum Bundesstart am 1. August natürlich „Leberkäsjunkie“, der am Samstag, 3. August wiederholt wird. An diesem Tag haben Filmnächte-Besucher voraussichtlich ab 20 Uhr die Chance, Gerhard Wittmann und Joker persönlich zu treffen. Filmbeginn ist, wie jeden Abend, gegen 21 Uhr.

Sehen Sie hier den Trailer zu „Leberkäsjunkie“:

Am Freitag, 2. August, dreht sich in „Pets 2“ alles um den Hund Max und seine Freunde. Nach dem Krimi-Samstag wird es am Sonntag, 4. August, nochmals tierisch mit Disneys „König Der Löwen“. Er wird ein zweites Mal am Samstag, 10. August, gezeigt

Zwei Vorpremieren im Schwandorfer Open-Air-Kino

Die erste volle Open-Air-Woche beginnt mit zwei Vorpremieren: Am Montag, 5. August, begleitet „Fisherman’s Friends“ einen Fischer-Chor vom Kutter in die Charts. Dienstag folgt die Beziehungskomödie „Und wer nimmt den Hund?“ mit Ulrich Tukur und Martina Gedeck. Beide Filme sehen Filmnächte-Besucher drei, beziehungsweise zwei Tage vor dem offiziellen Bundesstart. Ebenfalls eine Preview: „Playmobil – Der Film“ am Sonntag, 11. August. Was nach einem Kinderfilm aussieht, ist von der Handlung her ebenfalls sehr für Erwachsene geeignet, erklärt Frederik Hohrath.

Nach so viel Neuem darf es auch an Bekanntem nicht fehlen: „Free Solo“ (Mittwoch, 7. August), „Monsieur Claude 2“ (Donnerstag, 8. August), „25 km/h“ (Sonntag, 11. August) und „Der Fall Collini“ (Samstag, 17. August) erfreuten sich bereits im Lichtwerk Kino großer Beliebtheit. „Mamma Mia – Here We Go Again“, Überraschungserfolg der ersten Freilichtsaison, gibt es diesen Sommer nochmals zu sehen. Diesmal sogar auf einer 16 mal 8-Meter-großen Leinwand.

Wir haben im vergangenen Jahr die Besucher gefragt, was sie von den Filmnächten halten:

Das sagen die Besucher über die Filmnächte

Queen-Fans dürfen sich am Freitag, 9. August, auf das Biopic „Bohemian Rhapsody“ freuen. Wer die Beatles vorzieht, sollte sich den 18. August vormerken. In „Yesterday“ kann sich auf einen Schlag nur noch ein Mensch an die Songs der Beatles erinnern: der erfolglose Straßenmusiker Jack. Über Nacht wird er von Niemand zum Superstar. Doch was ist mit Superhelden? Keine Sorge, auch die sind vertreten. Am Mittwoch, 14. August, mit dem dreistündigen „Avengers: Endgame“, gefolgt vom letzten Teil der dritten Marvel-Phase, „Spider-Man: Far From Home“, am Donnerstag, 15. August.

Vorverkauf ab 1. Juli

  • Preise:

    Tickets gibt es für je 7 Euro ab 1. Juli unter www.openair.kino-schwandorf.com , sowie persönlich im Lichtwerk Kino. Auf Funkkopfhörer werden 10 Euro Pfandgebühr erhoben.

  • Zuschuss:

    Der Jugendbeirat zahlt bei „Spider-Man“ für Besucher unter 27 einen Euro des Eintritts (nicht online).

  • Inhalt:

    Ein kostenloses Programmheft liegt ab Freitag, 28. Juni, an vielen Stellen im Landkreis aus.

Es gibt heuer 500 Plätze pro Abend

Facebook-Fans der Filmnächte könnte auffallen, dass es einer der angekündigten Filme doch nicht ins finale Programm geschafft hat: „Rocketman“, das Biopic über Elton John. „Wir haben bis zur letzen Sekunde am Programm gefeilt“, so Frederik Hohrath. Schlussendlich entschlossen sich er und Mitveranstalter Stadt Schwandorf für eine weitere Vorpremiere. Ob sich diese Vermutung bewahrheitet, wird sich ab 1. Juli zeigen. Dann startet nämlich der Vorverkauf, sowohl online als auch direkt im Lichtwerk Kino. Diesmal wurden die Anzahl der Plätze sowie der Funkkopfhörer pro Abend auf 500 erhöht. Damit reagieren die Veranstalter auf die enorme Resonanz der vergangenen Saison, als diverse Abende vollkommen ausverkauft waren.

Gastronomisch setzen Hohrath und die Stadt ebenso eines drauf: am ersten Wochenende wird gegrillt. Jetzt muss nur noch das Wetter genauso gut mitspielen, wie im letzten Sommer.

Freizeittipps

Orte zum Abkühlen, wenn es zu heiß wird

Wald, Wasser oder Wirtschaft: Wir zeigen sechs Orte im Landkreis, die Ihnen helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht