MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Regionales Schaufenster neu eingerichtet

Nach einjähriger Pause kehrt die „Schwandorf Messe“ zurück in die Oberpfalzhalle – mit neuen Ideen und bewährten Angeboten.
Von Reinhold Willfurth

Mit vier- bis fünftausend Besuchern waren die beiden Messen in der Oberpfalzhalle ein Erfolg. Foto: Peter Mayer
Mit vier- bis fünftausend Besuchern waren die beiden Messen in der Oberpfalzhalle ein Erfolg. Foto: Peter Mayer

Schwandorf.Peter Mayer und Daniela Hoedt-Ubrig wollen es nochmal wissen: Die Schwandorfer Veranstalter lassen sich von der Pause im vergangenen Jahr nicht davon abhalten, in diesem Jahr wieder eine Gewerbemesse in der Oberpfalzhalle anzubieten. Am 14. und 15. September, direkt nach den Sommerferien, geht die dritte Auflage der „Erlebnismesse für die ganze Familie“ über die Bühne.

Neuer Außenbereich

Daniela Hoedt-Ubrig und Peter Mayer Foto: Willfurth
Daniela Hoedt-Ubrig und Peter Mayer Foto: Willfurth

„Wir erwarten rund 60 bis 65 Aussteller“, gibt Peter Mayer als Ziel vor. Im Spätsommermonat September wolle man auch den neu gestalteten Außenbereich der Oberpfalzhalle nutzen. Aussteller aus den Bereichen Automobile, Camping und Garten schweben dem Veranstalter-Paar auf dem Gelände vor den Hallentoren vor.

In- und außerhalb der frisch renovierten Schwandorfer Stadthalle sollen sich nach dem Willen von Mayer und Hoedt-Ubrig Betriebe, Geschäfte, Verbände und Behörden zu einem Schaufenster der gesamten Region formieren. Was die Branchen anbelangt, greift Peter Mayer auf die Erfahrungen mit den ersten beiden Messen zurück. 2016 und 2017 präsentierten sich Baubetriebe, Banken, Versicherungen, Betriebe aus der Gesundheitsbranche, Ernährung und Haushalt. Sogar ein Baumarkt sei mit von der Partie in der Oberpfalzhalle gewesen.

Rund um die Messe

  • Stände:

    Ein Quadratmeter Messestand in der Halle kostet 49 Euro inklusive Eintragung im Flyer und Sicherheitsumlage. Für Betriebe ohne eigene Ausrüstung können Stände gestellt werden. Für Stände auf dem Hallenvorplatz berechnen die Veranstalter 24 Euro für den Quadratmeter.

  • Anmeldung:

    Interessierte können sich im Messebüro Peter Mayer melden. Telefonisch ist Mayer erreichbar unter (0 94 31) 63 69 148 oder unter 0172 85 36 442. Seine E-Mail-Adresse ist info@messe-schwandorf.de . Mehr Informationen gibt es hier .

  • Sicherheit:

    Zwei Security-Leute begrüßen die Besucher, verteilen Flyer und sorgen für Sicherheit.

Die Messe Schwandorf, Ausgabe 2019 soll nicht nur mehr Aussteller, sondern auch mehr Besucher anlocken, hoffen die Veranstalter. 6000 peilen Mayer und Hoedt-Ubrig in diesem Jahr an, eine satte Steigerung im Vergleich zu den Messen der Vorjahre, als sich 4- bis 5000 Zuschauer an den beiden Messetagen in der Halle tummelten.

Neu ist in diesem Jahr ein „nicht alltägliches Angebot“ an Speisen und Getränken. Peter Mayer akquiriert derzeit eine Handvoll Foodtrucks, die einen Hauch Exotik in das kulinarische Angebot bringen sollen – vielleicht mit Blick auf die guten Erfahrungen der Schwandorfer mit phantasiereichem Essensangebot von der Straße: Der „Streetfood“- Markt im vergangenen Sommer war einer der Publikumshits auf dem Weg zur Wiederbelebung des Schwandorfer Stadtparks.

Veranstaltungen

Das ist 2019 in Schwandorf geboten

Bürgerfest, Filmnächte, Street Food Park, Zwickl: 2019 ist in Schwandorf viel los. Wir geben einen Überblick.

Ansonsten aber sollen sich die Besucher ganz auf das Waren- und Dienstleistungsangebot der Aussteller konzentrieren, finden die Veranstalter. Deshalb werde es auch kein Rahmenprogramm geben. Bei freiem Eintritt sollen die Besucher ungestört durch die Ständelandschaft spazieren können.

Bürokratische Hindernisse

Nach den beiden erfolgreichen Auftaktveranstaltungen stellt sich die Frage, warum die Messe im vergangenen Jahr sang- und klanglos abgesagt wurde. Bürokratische Hindernisse seien daran schuld, sagt Daniela Hoedt-Ubrig. Während die Stadt bei den ersten beiden Terminen noch in der Lage gewesen sei, örtliche Veranstalter mit Dienstleistungen und bei der Hallenmiete zu unterstützen, habe man der Stadt im vergangenen Jahr wegen der rechtlich umstrittenen freiwilligen Leistungen einen Riegel vorgeschoben. Dass die Stadt dennoch hinter der Messe-Idee stehe, freut das Veranstalter-Duo besonders.

Auf die Idee einer Schwandorfer Gewerbemesse hat Peter Mayer die Frühjahrsmesse in Maxhütte-Haidhof gebracht, für die er früher geworben habe. „Warum hat eigentlich die Große Kreisstadt Schwandorf nicht so ein Angebot?“, habe er sich gefragt. Sein Anliegen fiel bei Oberbürgermeister Andreas Feller auf fruchtbaren Boden. Zehn Jahre nach der letzten, vom Zuspruch her enttäuschenden Verbrauchermesse auf dem Schwandorfer Volksfestplatz, hieß es 2016 erstmals wieder : „Auf zur Messe Schwandorf“.

Mehr aus Schwandorf lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht