MyMz
Anzeige

Wackersdorf

Richard Achatz feierte 80. Geburtstag

Zahlreiche Gratulanten kamen zu dem engagierten Alt-Wackersdorfer, der zeitlebens in vielen Vereinen aktiv war.
Johann Ippisch

Zahlreiche Gratulanten überbrachten Richard Achatz die Glückwünsche zum 80. Geburtstag. Foto: sjj
Zahlreiche Gratulanten überbrachten Richard Achatz die Glückwünsche zum 80. Geburtstag. Foto: sjj

Wackersdorf. . Seinen 80. Geburtstag feierte bei guter Gesundheit und geistiger Frische Richard Achatz aus der Siedlungsstraße. Der in Alt-Wackersdorf, am ehemaligen Binnerhof am Binnerberg geborene Jubilar, hat sich am gesellschaftlichen Leben in seinem Heimatort, große Verdienste erworben. Seit Kindheit an gehört Richard Achatz dem örtlichen Gebirgs- und Volkstrachtenverein Almenrausch an und hat sich ein Leben lang dem Brauchtum verschrieben.

Über 27 Jahre war er im Verein der 1. Kassier. Vielen ist Richard Achatz auch noch in seiner Zeit als aktives Mitglied im Knappen-Spielmannszug in Erinnerung, dem er seit 1958 bis zum Ende 2008 angehörte. Über 35 Jahre machte er bei der Wasserwacht im Wackersdorfer Freibad freiwilligen Dienst. „Urlaub im Bad Ohm“ (im Bad oben) nannte es Richard Achatz immer scherzhaft. Der Jubilar wuchs in Wackersdorf auf und ist seinem Heimatort bis heute treu geblieben. Nach seiner Schulzeit machte er eine Lehre bei der Firma Hirsch in Schwandorf als Bau- und Maschinenschlosser und wechselte dann zur Bayerischen Braunkohlen Industrie AG im Jahre 1957. Nach dem Ende der BBI im Jahre 1982 arbeitete er bis zu seiner Pensionierung bei der Firma Gatex.

Im Jahr 1962 heiratete Richard Achatz seine Ehefrau Irmgard, eine geb. Krempl. Sohn Richard ging aus der Ehe hervor, bei dem sie nun auch ihren Lebensabend verbringen. Viel Zeit verbringt Achatz mit seinen Hobbys Drechseln und Bauernmalerei, aber auch beim Stammtisch sowie als Betreuer des Heimat- und Industriemuseums. Neben seinen Familienmitgliedern, seiner Enkelin, seinen Verwandten und Bekannten überbrachten der GTV Almenrausch, die Freiwillige Feuerwehr, der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein, die Wasserwacht, der VdK und der Knappenverein die Glückwünsche. Auch 1. Bürgermeister Thomas Falter gratulierte namens der Gemeinde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht