MyMz
Anzeige

SCHWANDORF

Rock-Drama über Wilhelm II.

Im Theatre National du Luxembourg wurde anlässlich des 100.

Susanne Bredehöft (Mitte) als Wilhelm II. Foto: Günther Maria Bregulla
Susanne Bredehöft (Mitte) als Wilhelm II. Foto: Günther Maria Bregulla

SCHWANDORF.Jahrestages zum Ende des Ersten Weltkrieges das Stück „The crazy antiwar history rallye – Wilhelm II.“ des Schwandorfer Dramatikers Wolfsmehl alias Michael Kumeth aufgeführt.

Die groteske Story über Kaiser Wilhelm II. wurde begeistert bejubelt. Die Aufzeichnungen des Flügeladjudanten Sigurd von Ilsemann sind das authentische Material, aus dem Wolfsmehl ein „Rockmusik-Drama“ kreiert hat. Das Ensemble um Susanne Bredehöft (als Wilhelm II.) und Thorsten Heidel (Ilsemann) führte einen verrückten, wilden Tanz am Abgrund auf, von dem vor allem ein Satz hängenblieb: „Wer nicht mit Liebe aufgezogen wurde, muss später mit Gewalt danach suchen!“

Kultur

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht