MyMz
Anzeige

Rollerfahrer versuchte zu fliehen

Der Schwandorfer hatte keine Fahrerlaubnis. Deshalb gab er, als er kontrolliert werden sollte, Gas. Beamte schnappten ihn.

Als die Polizei den Rollerfahrer kontrollieren wollte, gab er Gas. Archivfoto: Patrick Seeger, dpa
Als die Polizei den Rollerfahrer kontrollieren wollte, gab er Gas. Archivfoto: Patrick Seeger, dpa

Schwandorf.Wie erst jetzt bekannt wurde, versuchten in den frühen Morgenstunden des vergangenen Donnerstags ein 22-jähriger Rollerfahrer aus dem Gemeindegebiet Laaber und seine Sozia, eine 33-jährige Schwandorferin, vor einer Streife der Polizeiinspektion Schwandorf zu fliehen. Als die Beiden zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden sollten, widersetzen sie sich den Versuchen der Beamten und gaben Gas.

Nach wenigen Metern bemerkte der Rollerfahrer allerdings, dass er mit seiner Beifahrerin zu langsam war und ließ sie deshalb Absteigen. Die Sozia wurde festgenommen, der 22-Jährige setzte seine Flucht fort. Er fuhr über mehrere Äcker und überquerte mit dem Roller die Bahngleise. Dabei blieb er im Schotterbereich stecken. Nun hoffte er, zu Fuß zu entwischen. Die Beamten ließen allerdings nicht locker. Einer zivilen Streifenbesatzung der PI Schwandorf gelang es schließlich, den jungen Mann in einem Waldstück zu stellen. Nach der Festnahme stellte sich schnell der Grund für den Fluchtversuch heraus. Der Rollerfahrer besaß keine gültige Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem war der Rolle kurz vor der Fahrt entwendet worden. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde der Roller sichergestellt und der 22-jährige festgenommen. Bei der Durchsuchung der Sozia wurden zudem Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen beide Personen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht