MyMz
Anzeige

Maxhütte-Haidhof

Rotary-Club belohnt Fokusgruppe „Jugend“

Die Präventionstage sollen 2020 eine Neuauflage erhalten – mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn als Schirmherr.
Von Norbert Wanner

Bei der Scheckübergabe: v. l. 1. Bürgermeister Thomas Gesche, Rotary-Präsident Uwe Seidel, Angelika Pron und Merlin Bloch (beide Fokusgruppe Jugend)  Foto: Norbert Wanner
Bei der Scheckübergabe: v. l. 1. Bürgermeister Thomas Gesche, Rotary-Präsident Uwe Seidel, Angelika Pron und Merlin Bloch (beide Fokusgruppe Jugend) Foto: Norbert Wanner

Maxhütte-Haidhof.5000 Euro gab es für die Fokusgruppe „Jugend“ aus Burglengenfeld vom Rotary-Club Schwandorf. Dessen Präsident Uwe Seidel sprach angesichts der Präventionstage in Burglengenfeld, organisiert von Jugendlichen für Jugendliche, von der Unterstützung einer einmaligen und besonderen Aktion.

Die Fokusgruppe Jugend ging aus dem Bürgerbeteiligungsprojekt „Burglengenfeld 2030“ hervor und macht seitdem immer wieder mit Aktionen auf sich aufmerksam. Dieser andauernde Einsatz der Jugendlichen war für Rotary Anlass, die Arbeit finanziell zu unterstützen. Dass diese Arbeit weitergeht, kündigte der Burglengenfelder Bürgermeister Thomas Gesche an. Nach der Erstauflage im Vorjahr wird es 2020 eine Fortsetzung geben. Ein Schirmherr ist mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schon gefunden. Auch Gesche unterstrich, wie engagiert die jungen Mitglieder der Fokusgruppe Ideen und Projekte umsetzen, wie sie Zeit und Mühen investieren. Die Freude bei der Fokusgruppe ist groß; Vorsitzender Merlin Bloch dankte für die Unterstützung. Nach der Schecküberreichung folgte ein Vortrag von Rolf Peter Sloet über die „Drogenhochburg Oberpfalz“. (bxh)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht