MyMz
Anzeige

Wahl

Schmid bleibt Kommandant in Schwarzhofen

Stefan Schmid wurde von den Feuerwehrleuten im Amt bestätigt. Bürgermeister Max Beer dankte für die geleistete Arbeit.
Adolf Mandl

Kreisbrandmeister Konrad Hoch mit dem wiedergewählten Stefan Schmid, Stellvertreter Thomas Fischer und Bürgermeister Max Beer (v. l.)  Foto: Mandl
Kreisbrandmeister Konrad Hoch mit dem wiedergewählten Stefan Schmid, Stellvertreter Thomas Fischer und Bürgermeister Max Beer (v. l.) Foto: Mandl

Schwarzhofen.Zur Wahl des Kommandanten der FFW Schwarzhofen und seines Stellvertreters hatten sich am Samstagabend zahlreiche Aktive im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses eingefunden, darunter erfreulich viele Jugendliche. Der Kommandant Stefan Schmid hieß alle willkommen und freute sich über den zahlreichen Besuch. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Maximilian Beer, dem Geschäftsleiter der VG Neunburg, Jürgen Steinbauer, und Kreisbrandmeister Konrad Hoch.

Beer stellte die Modalitäten der Wahl nochmals heraus, sie erfolgt geheim und schriftlich, dafür waren Stimmzettel vorbereitet worden. Wahlberechtigt waren nach den neuen Bestimmungen alle Aktiven von 16 bis 74 Jahren. Die Amtsdauer beträgt sechs Jahre, die Amtszeit beginnt im Oktober. Die Wahl muss vom Marktrat bestätigt werden, die Feuerwehrführung des Landkreises zustimmen.

Vor der Wahl sprach Beer den Kommandanten und dem Feuerwehr-Verein seinen Dank und seine Hochachtung für geleistete Arbeit aus. Der Wahlausschuss mit Beer, Steinbauer und dem Vorsitzenden Christian Voith führte die Wahl dann zügig durch. Gewählt wurde als Erster Kommandant einstimmig – bei einer Enthaltung – Stefan Schmid. Zum Stellvertreter wurde neu bestimmt – mit dem gleichen Ergebnis – Thomas Fischer. Er muss innerhalb eines Jahres die vorgeschriebenen Lehrgänge absolvieren.

Maximilian Beer dankte abschließend den Gewählten für die Übernahme der Ämter. Er sprach seinen Dank dann besonders dem bisherigen Stellvertreter Sven Buchmann für dessen Treue und verdienstvolle Tätigkeit in zwölf Dienstjahren aus und überreichte Geschenke. (gma)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht