MyMz
Anzeige

Kirche

Seit 25 Jahren in Herz Jesu engagiert

Pfarrei zeichnete drei langjährige Mitarbeiter aus.
Dietmar Zwick

Die Geehrten Volker Droge, Sandra Vega Amann und Maria Fuchs (v. l.) mit Pfarrer Andreas Schinko, PGR-Sprecherin Simone Alwang und Kiga-Leiterin von St. Wolfgang Nadine Schmid (hinten v. r.) Foto: Dietmar Zwick
Die Geehrten Volker Droge, Sandra Vega Amann und Maria Fuchs (v. l.) mit Pfarrer Andreas Schinko, PGR-Sprecherin Simone Alwang und Kiga-Leiterin von St. Wolfgang Nadine Schmid (hinten v. r.) Foto: Dietmar Zwick

Schwandorf.Am Ende der Vorabendmesse am Samstag nahm Pfarrer Andreas Schinko drei Ehrungen von Mitarbeitern vor, die 1994 in den Dienst der Pfarrei Herz Jesu traten und ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten. Für Pfarrer Schinko war es gar nicht so leicht, Informationen über die drei Personen herauszufinden, weil er noch nicht so lange in der Pfarrei ist, wie er selbst sagte.

Zum einen war es Sandra Vega Amann (Jahrgang 1974, geboren in Schwandorf), die die Schule in Schwandorf und Bayreuth besuchte. 1990 bis 1992 absolvierte sie die Berufsfachschule für Kinderpflegerinnen bei den Armen Schulschwestern von „Unserer Lieben Frau“ in Neunburg vorm Wald. Ehe sie 1994 in den Kindergarten St. Wolfgang nach Schwandorf wechselte, war sie zunächst Kinderpflegerin im St. Barbara Kindergarten in Maxhütte-Haidhof.

Maria Fuchs, die 1977 in Oberviechtach geboren wurde, wuchs in Denglarn bei Schwarzhofen auf und besuchte von 1992 bis 1994 die Berufsfachschule für Kinderpflege in Neunburg vorm Wald. 1994 stellte sie der damalige Pfarrer Josef Fromm an. Darüber hinaus engagierte sie sich bei der Lebenshilfe.

Volker Droge, der 1969 in Regensburg geboren wurde, war der Dritte, der auf eine 25-jährige Dienstzeit in Herz Jesu zurückblicken kann. Er besuchte Schulen in Hainsacker sowie Regenstauf und mag natürlich Musik, wie es sich für einen Organisten gehört. 1986 bis 1988 besuchte Droge die Berufsfachschule für Musik in Plattling, 1988 bis 1992 die Kirchenmusikschule in Regensburg, und 1992 bis 1993 war er Kirchenmusiker in Kümmersbruck. Darüber hinaus studierte Droge von 1993 bis 1994 an der Kirchenmusikschule mit dem Hauptfach Fagott.

Pfarrer Andreas Schinko und Pfarrgemeinderatssprecherin Simone Alwang dankten den Jubilaren und überreichten ihnen je eine Ehrenurkunde sowie einen Gutschein. (szd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht