MyMz
Anzeige

Burglengenfeld

Senioren besuchten die Asklepios-Klinik

Es ist gute Tradition, dass der Seniorenbeirat von Burglengenfeld in regelmäßigen Abständen die Asklepios-Klinik besucht und sich über Ursachen, Symptome und Behandlung verschiedenster Krankheiten informiert.

Brigitte Hecht (M.) dankte Kathrin Hofstetter, und Dr. Gary Haller.
               Foto: Bernhard Krebs
Brigitte Hecht (M.) dankte Kathrin Hofstetter, und Dr. Gary Haller. Foto: Bernhard Krebs

Burglengenfeld.„Wir freuen uns stets über Ihr großes Interesse“, versicherte Geschäftsführerin Kathrin Hofstetter den zahlreichen Senioren und Seniorinnen mit ihrer 1. Vorsitzenden Brigitte Hecht – „und für unsere Ärzte ist es eine gerne wahrgenommene Selbstverständlichkeit, einen Vortrag zu halten“. Diesmal stand „Schnelle Hilfe bei Durchblutungsstörungen, der häufigsten Ursache für Beinschmerzen“ im Vortragssaal der Klinik im Fokus. Mit Dr. Gary Haller führte ein ausgewiesener Experte in das Thema ein, das für viele Senioren akut und belastend ist.

Der Team-Chefarzt Gefäßchirurgie am Burglengenfelder Krankenhaus spannte dabei nicht nur einen Bogen von der Arterienverkalkung (Arteriosklerose), die zur sogenannten Schaufensterkrankheit“ (arterielle Verschlusskrankheit pAVK) führen kann, bis zu den Durchblutungsstörungen der Venen (Krampfadern). Ob über konservative Therapien oder den Möglichkeiten einer Operation – Dr. Haller verstand es, mit verständlichen Worten, bildhaften Vergleichen und prägnanten Beispielen, das ungeteilte Interesse der Zuhörer von der ersten Sekunde an zu wecken.

Besonders wichtig war Dr. Haller der Appell: Mindestens jeder Fünfte jenseits von 65 Jahren leidet an der „Schaufensterkrankheit“. Behandelt wird die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), wie sie medizinisch korrekt heißt, jedoch häufig nicht, denn viele Menschen nehmen die Schmerzen in den Beinen nicht ernst. Wenn pAVK aber unerkannt bleibt, kann dies sehr gefährlich werden. Es ist deshalb wichtig, bei Schmerzen in den Beinen den Hausarzt zu konsultieren und abklären zu lassen, ob eine pAVK vorliegt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht