MyMz
Anzeige

Schützen

Siegfried Koller hat es im 4. Versuch geschafft

Nach drei Versuchen auf Platz zwei ist Koller nun König bei „Schwarzer Berg Rappenbügl“.
Von Norbert Wanner

OSB-Präsident Franz Brunner (rechts) gratulierte allen Geehrten und den neuen Majestäten Foto: Norbert Wanner
OSB-Präsident Franz Brunner (rechts) gratulierte allen Geehrten und den neuen Majestäten Foto: Norbert Wanner

RAPPENBÜGL.Aller guten Dinge sind vier, zumindest für Siegfried Koller. Dreimal hintereinander erlebte er in den vergangenen Jahren die Proklamation des Schützenkönigs der Schützengesellschaft „Schwarzer Berg Rappenbügl“ als Zweitplatzierter. Im Anlauf Nummer vier klappte es für ihn. So war diesmal der Höhepunkt des Schützenjahres, die Ehrung der Vereinsbesten mit Bekanntgabe von Königen und Liesl im Pfarrheim ein ganz besonderer Abend für Koller, der in seiner Eigenschaft als Schützenmeister auch durch den Abend führte.

Bei der Begrüßung freute sich Koller über die versammelte Schützenfamilie im kleinen Saal und begrüßte als Ehrengast 2. Bürgermeister Franz Brunner, zugleich Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB). Brunner dankte dem Verein für viele Aktivitäten, für rege Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Die Majestäten

  • Schützenkönig LG:

    Siegfried Koller 64,1 Teiler, 1. Ritter Markus Birzer 72,4, Peter Birzer 81,3.

  • Schützenkönig LP:

    Alexander Birzer 147,8 Teiler, 1. Ritter Reinhold Birzer 172,2, 2. Ritter Peter Birzer 211,2.

  • Schützenliesl LG:

    Kathrin Birzer 66,2 Teiler, 1. Ritter Eva Hierl 212,8 2. Ritter Anna Koller 1106. (bxh)

In seiner Funktion als OSB-Präsident betrachtete er die Proklamation unter einem zweiten Aspekt: Der Schießsport sei besonders, eine Betätigung, die das ganze Leben hindurch ausgeführt werden könne. Er wandte sich an die Brüder Reinhold und Peter Birzer. Seit über 30 Jahren seien sie als Schützen aktiv. Heute übten sie ihre Leidenschaft im Seniorenbereich aus, erzielten regelmäßig gute Leistungen und gäben ihre Begeisterung nun an Kinder und Enkelkinder weiter.

Die Besten des Jahres

Im Rahmen des Abends wurden auch die Besten der verschiedenen Wettbewerbe des vergangenen Schützenjahres geehrt, Platzierungen und Ergebnisse bekanntgegeben. Vereinsmeister im Luftgewehr (Herren I) wurde Manfred Edenharter mit 376 Ringen. Die weiteren Plätze: 2. Thomas Hierl (373), 3. Markus Birzer (368), 4. Alexander Birzer (329). Bei den Damen I erreichte Kathrin Birzer 281 Ringe. Den Wettbewerb Senioren Auflage Luftgewehr gewann Peter Birzer mit 287 Ringen. Es folgten 2. Reinhold Birzer (286), 3. Siegfried Koller (280), 4. Erhard Hierl (251). Der Vereinsmeister Luftpistole Herren I heißt Thomas Hierl (343). 2. Alexander Birzer (326), 3. Manfred Roith (283). In der Klasse Herren III erreichte Manfred Büttner 300 Ringe, in der Klasse Senioren II erzielte Peter Birzer 300 Ringe, bei den Senioren III Reinhold Birzer 283 Ringe und bei den Damen I schoss Larissa Koller 188 Ringe. Senioren Auflage: 1. Manfred Büttner 263 Ringe, 2. Reinhold Birzer 217 Ringe.

Die Pokalübersicht

St. Josefs Pokal (Luftgewehr Auflage) 1. Reinhold Birzer mit einem 120er Teiler. 2. Peter Birzer 132,2, 3. Siegfried Koller 140,5. Der Seidl-Pokal ging an Peter Birzer 51,2 Teiler, gefolgt von Siegfried Koller 117,5 und Alexander Birzer 147,6. Den Auflage-Pokal gewann Peter Birzer 87,1 Teiler, 2. Siegfried Koller 129,6 , 3. Reinhold Birzer 201,4. Bestes Saisonplattl erzielte Peter Birzer 6,4 Teiler vor Siegfried Koller 24 und Alexander Birzer 26. Der Wanderteller und der LP-Pokal gingen an Alexander Birzer (Teiler 90,3 und 400,8), der Bürgermeister-Pokal an Siegfried Koller 121,7 Teiler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht