mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 17. August 2018 27° 1

HILFSAKTION

Spende für Musikprojekt

Mit dem Erlös aus Kunst und Kulinaria wird der Musikunterricht für Kinder mit Behinderung gefördert.

Der Erlös wird für die offene Behindertenarbeit gespendet. Foto: ssu
Der Erlös wird für die offene Behindertenarbeit gespendet. Foto: ssu

Schwandorf.Irmgard Seifert, erste Vorsitzende der Lebenshilfe Schwandorf e.V., freute sich über den Besuch der Organisatoren der diesjährigen „Kunst und Kulinaria“ im Wohnheim in der Ohmstraße 26 zur Spendenübergabe aus dem Erlös der Veranstaltung. Denn auch bei der elften „Kunst und Kulinaria“ schlemmten die Teilnehmer für einen guten Zweck.

130 Besucher ließen die Kasse bei der mittlerweile Tradition gewordenen Charity-Veranstaltung klingeln. Und so kann die klingende Münze auch klingend eingesetzt werden, nämlich für ein Musikprojekt der besonderen Art. Anja Rieger, Leitung der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Schwandorf, möchte zusammen mit ihrem Team Birgit Piehler und Bettina Obermeier, die Betreuung behinderter Kinder mit Musik verknüpfen.

„Musik kann jeder machen und mit Musik geht alles leichter“, sagt Rieger. Das gilt besonders für Kinder mit Behinderungen. Damit das Projekt auch Hand und Fuß hat, haben sich die drei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen eine erfahrene Fachfrau dazu geholt. Agnes Meier aus Wackersdorf hat eine zweijährige Ausbildung im Bereich „Instrumentalmusik für Menschen mit Behinderung“ absolviert.

Mit der Band der Naabwerkstätten „Die lustigen Quertreiber & friends“ eilt sie mittlerweile von Auftritt zu Auftritt. Im Jahr 2015 erhielt die Band sogar den Oberpfälzer Inklusionspreis für „Musik mit Menschen mit Behinderung“. Birgit Piehler, Erzieherin und in der OBA zuständig für Freizeit- und Ferienmaßnahmen für behinderte Menschen, sagt: „Agnes Meier arbeitet mit allen Sinnen.“ Viele Musikinstrumente und Utensilien hat sie selbst gebastelt und angepasst. Sie weiß Farben und akustische Signale in der Arbeit mit behinderten Menschen einzusetzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Agnes Meier die geeigneten Räumlichkeiten für das Musikprojekt bei sich in Wackersdorf zur Verfügung stellt.

Im Herbst dieses Jahres kann es losgehen. Ausgelegt ist das Angebot für zehn bis zwölf Kinder mit Behinderungen, aber auch deren Geschwister. Sie werden einmal im Monat, am Samstag, Freude am gemeinsamen Musizieren haben und dabei ihre geistige, motorische und soziale Entwicklung nachhaltig fördern. Um den Eltern größtmögliche Unterstützung zu bieten, wird die Gruppe von den Betreuern der OBA mit einem Fahrzeug abgeholt und auch wieder heimgebracht.

„Das wollen wir fördern“, haben sich die Organisatoren der Charity-Veranstaltung gedacht. Sylvia und Josef Beer von Hair and Beauty, Peter und Brigitte Harrieder von Optik Kaps und Lütje, Tanja Duscher von Lebensgrün, Michael Heumann vom Restaurant Hufschmiede und Marielle Lütje vom Hörhaus Kaps und Lütje wollten das Geld wieder für Kinder einsetzen. Da Brigitte Harrieder die stellvertretende Vorsitzende der Lebenshilfe ist, fiel die Wahl auf die Schwandorfer Einrichtung. Ein weiterer Teil des Erlöses, geht wieder an den Waldkindergarten „Schwanenkinder“ in Richt. (ssu)

Die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Schwandorf e.V. unterstützt Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige mit individuell angepassten Angeboten.

Alle Maßnahmen werden, soweit möglich, im Sinne der Inklusion durchgeführt.

Die Teilnahme nichtbehinderter Menschen ist erwünscht.

Inklusion

erwünscht

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht