MyMz
Anzeige

Generationen

Sportlicher Ort der Begegnung

Einer der ersten MehrgenerationenSPORTplätze im Landkreis wurde in Teublitz seiner Bestimmung übergeben.
Von Werner Artmann

Jung und alt vor einigen Gerätschaften am Mehrgenerationenplatz im Stadtpark zusammen mit den Ehrengästen. Foto: Werner Artmann
Jung und alt vor einigen Gerätschaften am Mehrgenerationenplatz im Stadtpark zusammen mit den Ehrengästen. Foto: Werner Artmann

Teublitz.Zu einem Aktionstag anlässlich der Segnung und Übergabe des neuen MehrgenerationenSPORTplatzes im Stadtpark wurden Jung und Alt durch die Stadt und den Landkreis nach Teublitz eingeladen. Pfarrer Michael Hirmer segnete das Gelände neben dem Kinderspielplatz im Stadtpark. Diese neuen Mehrgenerationensportplätze sollen Orte der Begegnung und der Kommunikation zwischen den Generationen sein und allen Generationen nebeneinander körperliche Ertüchtigung ermöglichen.

Pfarrer Michael Hirmer segnete den Mehrgenerationsplatz im Stadtpark. Foto: Werner Artmann
Pfarrer Michael Hirmer segnete den Mehrgenerationsplatz im Stadtpark. Foto: Werner Artmann

Am Freitagvormittag war es dann so weit, als im Stadtpark mit einem generationenübergreifenden Aktionstag der neue Aktivplatz eingeweiht wurde. Grußworte dazu überbrachte die Teublitzer Bürgermeisterin Maria Steger, die dazu auch die Grundschüler der Telemannschule Teublitz mit Rektorin Susanne Muffert, viele Senioren/Innen aus der Stadt und aus dem Seniorenheim begrüßen konnte. Ihr Dank galt dem Landkreis Schwandorf und der Sparkasse im Landkreis mit Wilfried Bühner, die als Sponsor für den Mehrgenerationenplatz aufgetreten ist.

Gelungener Sportplatz

Auch Landrat Thomas Ebeling ließ es sich nicht nehmen, zur Übergabe des neuen Generationenplatzes nach Teublitz zu kommen. Er freute sich über dieses gelungene Werk, das in Zusammenarbeit von Stadt Teublitz und Landkreis Schwandorf entstanden ist. Er wünschte jung und alt viel Freude bei den Übungen am Mehrgenerationenplatz. Die Vorsitzende des Seniorenbeirats im Landkreises Dr. Sigrid Ullwer-Paul gratulierte der Stadt und dankte für die „Förderung zur Realisierung eines guten, gedeihlichen Miteinanders der Generationen.“ Der Seniorenbeirat habe mit einem Projekt am Sparkassenwettbewerb teilgenommen und 3000 Euro gewonnen.

Gerätschaften

  • Trainingsbank:

    Bauchmuskulatur; Dip- und Bauchstation – Bauch, Arme; Kraft- und Dehnstation – Krafttraining; Balancier- und Hüpfsteine – Koordinationstraining; Dreier-Barren – Rücken, Arme, Brust.

  • Bruststation:

    Muskeltraining; Body Twist & Stretchrad – Schulter und Hüfte; Skywalker und Crosstrainer – Herz-Kreislauftraining; Power-Fahrrad für die Beinmuskulatur.

Mit diesem Betrag wolle man allen Teilnehmern an den Aktionstagen des Mehrgenerationenplatzes in Teublitz, Schönsee, Niedermurach, Winklarn, Dieterskirchen, Thanstein, Neunburg vorm Wald, Neukirchen-Balbini und Bruck eine Trinkflasche zur Verfügung stellen. Außerdem werden nach Abschluss aller Aktionen attraktive Preise verlost. Ute Hierl, Sportbeauftragte beim Landkreis-Seniorenbeirat wies darauf hin, wie mehr Bewegung zu einem festen alltäglichen Bestandteil der Lebensgestaltung von Kindern, Eltern und auch den Großeltern werden kann.

Gesang und Akrobatik

Die Telemann-Grundschule unter musikalischer Begleitung der Musiklehrerin Bernadette Dengler umrahmte die Feier mit den Liedern „Musik vereint uns“, „Dieser Tag soll fröhlich sein“ und „Legenden“. Auch die AG-Akrobatik der Telemannschule zeigte ihr Können. Anschließend herrschte dann Hochbetrieb auf dem Kinderspielplatz und auf dem Mehrgenerationenplatz an den vielen Gerätschaften.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht