MyMz
Anzeige

Vereine

Sporttaucher setzen auf bewährte Führung

Peter von der Sitt ist weiterhin Leiter der Abteilung beim FC Schwandorf. Das Schnuppertauchen wird es auch 2019 geben.

Die neue Vorstandschaft der Sporttaucher (von links): Peter von der Sitt, Julia von der Sitt, Christina Stuber, Anja Wohlrab, Elke Meier und Thilo Gawlista. Es fehlen Ronald Pohl und Sonja Stuber. Foto: Bernd Janson
Die neue Vorstandschaft der Sporttaucher (von links): Peter von der Sitt, Julia von der Sitt, Christina Stuber, Anja Wohlrab, Elke Meier und Thilo Gawlista. Es fehlen Ronald Pohl und Sonja Stuber. Foto: Bernd Janson

Schwandorf.Bei der Mitgliederversammlung der Sporttauchabteilung des 1. FC Schwandorf waren die Mitglieder aufgerufen, eine neue Vorstandschaft zu wählen. Sämtliche Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, Peter von der Sitt steht dem großen Schwandorfer Tauchclub auch weiterhin vor.

Mit einem ausführlichen Rückblick auf das Jahr 2018 eröffnete Peter von der Sitt die gut besuchte Versammlung. Der Spartenleiter ging zunächst auf das rege Vereinsleben ein, besonders die Tauchausflüge an den Attersee haben einen festen Platz im Terminkalender. Gut angenommen wurden das Sommerfest und die Weihnachtsfeier, aber auch die monatlichen Clubabende erfreuten sich regen Zuspruchs.

Ausführlich berichtete von der Sitt über das breite Ausbildungsangebot der Abteilung, das durch den Einsatz der Tauchlehrer auch im Berichtszeitraum problemlos durchgeführt werden konnte. Ein besonderes Highlight war das große Schnuppertauchen, das im Rahmen des bundesweiten Tauchertags des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST) im Juni im Erlebnisbad durchgeführt wurde. Jedermann konnte kostenlos in einer „Eins-zu-Eins-Situation“ mit einem Tauchlehrer die Untiefen des Sprungbeckens erkunden.

Die Neuwahlen

  • Vorsitzender:

    An der Spitze steht nach wie vor Abteilungsleiter Peter von der Sitt.

  • Weitere Posten:

    Wiedergewählt wurden: Dieter Schmid (Schatzmeister), Ronald Pohl (Ausbildungsleiter), Thilo Gawlista (Webmaster), Anja Wohlrab (Schriftführerin), Julia von der Sitt (Jugendwartin) und Christian Stuber (Kompressorwart), sowie Elke Meier und Sonja Stuber (Kassenprüfer).

Auch wenn diese, bereits mehrfach durchgeführte Aktion, immer einen großen Aufwand an Mensch und Material bedeute und nur mit der Hilfe der Tauchschule Pohl aus Burglengenfeld geschultert werden könne, dürften sich die Schwandorfer auch in Zukunft auf einen Schnuppertauchgang freuen, sagte von der Sitt.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft bedankte sich der bisherige Abteilungsleiter bei den Mitgliedern der Vorstandschaft für ihre Tätigkeit in der abgelaufenen Wahlperiode. Besonders lobende Worte gab es für die immer aktuelle und bestens aufgemachte Homepage der Abteilung. Sie weise große Zugriffszahlen auf und sei wegen der vielen dort hinterlegten Informationen, zum Beispiel der Tauchregelungen am Murner und Steinberger See, auch für auswärtige Taucher interessant.

Die Neuwahlen brachten keine Veränderungen im mittlerweile 32 Jahre alten Tauchclub. Beim seinem Ausblick auf das Jahr 2019 ging der Abteilungsleiter auf die beiden Clubfahrten ein, die die Schwandorfer im Mai an den Ilsee bei Augsburg und im September nach Lomecek in Tschechien führen werden. Weitere Informationen gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht