MyMz
Anzeige

Ehrenamt

Sterbenden Menschen ein Begleiter sein

Der Hospizverein Schwandorf wirbt mit einer besonderen Veranstaltung für eine besondere Aufgabe in der Gesellschaft.

Veronika Miller-Wabra spielt zum Welthospiztag auf der Harfe. Archivfoto: Babl
Veronika Miller-Wabra spielt zum Welthospiztag auf der Harfe. Archivfoto: Babl

Schwandorf.Der Hospizverein Stadt und Landkreis Schwandorf lädt anlässlich des Welthospiztages 2019 ein zu einer musikalischen Lesung mit dem Titel „Diversité unique oder jeder lebt (s)ein Unikat“. Mitwirkende sind Veronika Miller-Wabra, Harfe, Eva-Maria Weiß, Querflöte, und Dr. Anja Koller, Klavier. Elke Karl liest Texte einer Hospizbegleiterin. Termin ist am 18. Oktober um 19 Uhr in der Spitalkirche Schwandorf. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen.

Entdeckungsreise mit Musik

Die Veranstalter beschreiben die Lesung als Entdeckungsreise, auf der man sich selbst in einem Wechsel von Gedichten, Gedanken und Musik von Harfe, Klavier und Querflöte näher kommt.

Neuer Kurs

  • Termin:

    Der Hospizverein Stadt und Landkreis Schwandorf bietet von 8. Januar bis 27. Juni 2020 einen Hospizbegleiterkurs an.

  • Dauer:

    Die Kursinhalte umfassen 96 Stunden mit einem zusätzlichen Praxisteil von 20 Stunden.

  • Kontakt:

    Jeweils dienstags von 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung ist das Hospizbüro in der Brauhausstraße 9 oder per Telefon unter (0151) 52 52 53 15 zu erreichen. Ansprechpartnerin ist Koordinatorin Michaela Koller.

„Schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, dafür sind wir vom Hospizverein Schwandorf seit 15 Jahren da. Das wollen wir gemeinsam mit allen interessierten Bürgern in Stadt und Landkreis Schwandorf mit unserer Veranstaltung zum Welthospiztag feiern“, so Vorsitzender Dr. Wolfgang Laaths. „Und wir möchten noch mehr Menschen für dieses sinnstiftende und erfüllende Ehrenamt gewinnen, damit wir auch in Zukunft für alle da sein können, die am Lebensende Begleitung und Unterstützung brauchen. Deshalb bieten wir auch im neuen Jahr wieder einen Ausbildungskurs zum Hospizbegleiter vom 8. Januar bis 27. Juni an.“ Interessenten für diese sehr wertvolle Ausbildung, die auch immer einen persönlichen Gewinn bringt, können sich ab sofort bei den Koordinatorinnen des Hospizvereins informieren und anmelden.

Wandel in der Hospizarbeit

Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels – Stichworte älter werdende Gesellschaft, Mobilität, Einwanderung und Vielfalt der Nationalitäten – muss auch in der Hospizarbeit der Wandel hin zu einem bunteren, vielfältigeren und flexibleren Ehrenamt vorangebracht werden, meint Laaths.

„Ohne unsere bereits engagierten Ehrenamtlichen, denen unser großer Dank gilt, hätten wir in den vergangenen Jahren keine so gute Arbeit leisten können. Damit das auch in Zukunft so bleibt, freuen wir uns über Menschen jeden Alters, verschiedener Kulturen und aller Geschlechter, die unsere Arbeit unterstützen möchten“, so der Vorsitzende.

Detaillierte Infos über den Verein und vor allem den Ausbildungskurs zum Hospizbegleiter sind auf der Homepage des Vereins unter www.hospizverein-schwandorf.de zu finden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht