MyMz
Anzeige

Fasching

Stimmungsvoll in die neue Saison

Die Faschingsgesellschaft „D'Rummlfelser“ aus Fischbach stellte ihre neuen Prinzenpaare vor. Hohe Ehrungen gab es auch.
Ulrike Wolf

  • Die neuen Hoheiten betreten den Saal. Regina II. war bereits zehn Jahre Gardemädchen und fragte ihren Bekannten, ob er als Prinz mitmachen wolle. Yannik I. ist ein „Faschingsneuling“ und gespannt auf seine neue Aufgabe. Foto: Ulrike Wolf
  • Stimmung bis in die späten Abendstunden: Alles tanzt Macarena bis zum Schluss. Foto: Ulrike Wolf
  • Die beiden neuen Prinzenpaare, umrahmt vom Elferrat Foto: Ulrike Wolf
  • Auch das Kinderprinzenpaar Anja I. (Pfeifer) und Leon I. (Bauer) hat einen Walzer eingeübt. Foto: Ulrike Wolf

Fischbach.Volles Haus war am Samstag Abend im Gasthof Hummel in Brunn angesagt. Die Faschingsgesellschaft „D’Rummlfelser“ stellte bei der Inthronisation ihre beiden neuen Prinzenpaare vor, ebenso wie die Gardetänze der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde. Gegen 22.30 Uhr wurde das Geheimnis gelüftet: mit Regina II. (Fohringer) und Yannik I. (Steinbach) haben die Rummlfelser wieder ein neues, junges Prinzenpaar.

Die Prinzessin „ausgetauscht“

Die stellvertretende Hofmarschallin Sabine Donhauser moderierte den Abend. Viele Eltern der Gardekinder verfolgten die Auftritte, ebenso wie der Patenverein Seelania Steinberg. Gleich nach der Begrüßung kam auch schon die Kindergarde und stellte ihren flotten Gardetanz vor. Trainiert wurden die Kinder von Melanie Heyne und ihrer Schwester Christina. Gleich im Anschluss stellte sich das neue Kinderprinzenpaar vor. Leon I. (Bauer) und Anja I. (Pfeifer) regieren in der Saison 2019/20. Leon war bereits Prinz, er „tauschte“ lediglich die Prinzessin aus. Der 14-jährige Prinz und die 13-jährige Prinzessin kennen sich von der Garde, Anja tanzt bereits seit fünf Jahren mit – erst in der Kinder- und jetzt in der Jugendgarde. Nach der Verleihung des neuen Ordens und ihrer Antrittsrede legten die beiden ihren Prinzenwalzer aufs Parkett.

Vom Landesverband Ostbayern (LVO) wurden verschiedene Aktive durch Rosi Götzer geehrt. Für Sabine Donhauser, die Moderatorin des Abends, hatte sich Präsident Roland Vogl eine besondere Ehrung ausgedacht. Der Ehrenorden des LVO ist die zweithöchste Auszeichnung des Landesverbandes und wird nur an Personen verliehen, die sich um den Fasching besonders verdient gemacht haben. Sichtlich gerührt nahm sie die Auszeichnung entgegen. Rosi Götzer stellte auch die Leistungen der Fischbacher Gardemädchen in der LVO-Garde heraus und lobte das Engagement von Simone Götzer und Nathalie Fendl in der Jugendkommission des LVO.

Den zweiten Teil des Auftritts gestaltete die Jugendgarde mit ihrem Gardetanz nach irischer Musik. Judith Höfler trainierte sie und baute durchaus schwierige Elemente wie den Spagat ein, was die Zuschauer mit viel Applaus honorierten. Selbstverständlich bekamen auch alle Gardemädchen und Elferräte den aktuellen Faschingsorden der Rummlfelser. Dieser ist wieder von Ulrich Fendl handgemacht. Neben ihrem neuen Tanz zeigte die Jugendgarde auch ihre neuen Gardekostüme, die denen der Prinzengarde angeglichen sind. Diese wurde letztes Jahr ausgestattet in Rot-Weiß mit funkelnden Strasssteinen am roten Oberteil. Lediglich die Hüte wurden (noch) nicht ausgetauscht.

Zepter und Krone für die Neuen

Nach einigen Tanzrunden war gegen 22.30 Uhr die Stunde der Wahrheit da. Feierlich marschierten Regina II. und Yannik I. ein, die neue Prinzessin im leuchtend roten Kleid mit silbernen Pailletten, der Prinz im schlichten dunklen Anzug mit roter Krawatte. Vom „alten“ Prinzenpaar Matthias Hofherr und Sandra Bauer nahmen sie die Insignien der Macht, Zepter und Krone, entgegen. In ihrer Abschlussrede bedauerten Matthias I. und Sandra I., das Ende ihrer Regentschaft und bekamen zum Trost den neuen Orden. Der Prinzenwalzer war eine Mischung aus Walzer und Abba-Medley. Mit einem gemeinsamen langsamen Walzer wurde der Übergang der Macht besiegelt.

Als erste Amtshandlung überreichten Regina II. und Yannik I. ihrer Prinzengarde und den Trainerinnen ihren Orden. Die Garde trainierte Tanja Hofherr, den Prinzenwalzer studierten Peter und Monika Beck mit den neuen Hoheiten ein. Außerdem bekamen alle Trainerinnen Blumen als Anerkennung überreicht. Nochmals für Stimmung sorgte das Männerballett mit einem Moonwalk nach Michael Jacksons „Beat it“. Bei der Zugabe „Macarena“ stiegen die Gardemädchen und Gäste aus Steinberg mit ein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht