MyMz
Anzeige

Strenge Regeln für die Tegelgrube

Das Naturbad öffnet an Fronleichnam wieder seine Pforten.

Das Naturbad Tegelgrube  Foto: Anita Alt/Archiv
Das Naturbad Tegelgrube Foto: Anita Alt/Archiv Foto: Anita Alt/Anita Alt

Maxhütte-Haidhof.Ab Fronleichnam, 11. Juni 2020, öffnet das Naturbad Tegelgrube offiziell wieder seine Pforten. Die Verzögerung der Eröffnung ergab sich zum einen aus den Richtlinien für Freibäder zur Corona-Pandemie des Bayerischen Staatsministeriums, sowie zum anderen aus den geänderten Öffnungszeiten des Naturbades, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Bad wird ab sofort ausschließlich nur mehr am Wochenende, samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet werden. Zu diesen Zeiten wird das Bad durch die örtliche Wasserwacht betreut.

Entsprechend den Eckpunkten für standortspezifische Schutz- und Hygienekonzepte für Freibäder des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU) sind folgende Punkte zu beachten: Personen mit Kontakt zu SARS-CoV-2-Fällen in den letzten 14 Tagen, mit einer bekannten/nachgewiesenen Infektion durch SARS-CoV-2 sowie mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere sind vom Badebetrieb ausgeschlossen.

Das Bad selber darf nur zum Schwimmen genutzt werden, die Liegefläche bleibt komplett gesperrt und darf nicht genutzt werden. Ein Aufenthalt, außer zum Schwimmen, ist nicht erlaubt. Es dürfen ausschließlich die Parkplätze innerhalb der Badestätte und auf dem Schotter-Platz vor dem Haupteingang benutzt werden. Sind die Parkplätze alle belegt, ist die zulässige Gesamtzahl der Badegäste erreicht. Mehr Badegäste sind innerhalb des Badegeländes nicht erlaubt.

Kinder unter 14 Jahren haben nur in Begleitung eines Erwachsenen Zugang. Es gelten die allgemeinen Hygienevorschriften sowie die Abstandsregelung von 1,5 Meter. Ein Mund- und Nasenschutz muss nur beim Betreten und Verlassen der Einrichtung getragen werden.

Der Kiosk, die Umkleidekabinen, die Toilettenanlage, die Dusche, das Kinderbecken, Rutsche, Sprungturm und Sportanlagen bleiben geschlossen. Laufwege (gemähte Flächen) müssen eingehalten werden.

Die Nutzung des Bades ist wie folgt erlaubt: Die Handtücher können an den vorgesehenen Ablageflächen deponiert werden. Es muss auf die Bodenmarkierung (Sicherheitsabstand) beim Einstieg in das Wasser geachtet werden. Der Schwimmbetrieb muss im Einbahnsystem durchgeführt werden. Es wird gebeten, am Ende der Schwimmbahn das Wasser zu verlassen und zu Fuß zum Handtuch zurück zu gehen. Anschließend kann eine weitere Bahn geschwommen werden.

Die Stadt Maxhütte-Haidhof ist bemüht, den Badebetrieb weiter anzubieten. Sollte es nicht möglich sein, den Badebetrieb in dieser Weise aufrecht zu erhalten, sehe sich die Stadt Maxhütte-Haidhof leider gezwungen, den Badebetrieb einzustellen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht