MyMz
Anzeige

Stromschlag: Drei Männer im Krankenhaus

In Bergham bei Nittenau hat sich am Samstag ein Arbeitsunfall ereignet. Die Polizei spricht von einer kurzzeitigen Entladung.

Der Rettungsdienst brachte alle drei Männer in umliegende Kliniken. Symbolfoto: Marcus Führer/dpa
Der Rettungsdienst brachte alle drei Männer in umliegende Kliniken. Symbolfoto: Marcus Führer/dpa

Nittenau.Großes Glück im Unglück hatten drei Männer zwischen 46 und 63 Jahren bei Renovierungsarbeiten an der Außenfassade eines Einfamilienhauses im Nittenauer Ortsteil Bergham. Wie die Polizeistation Nittenau mitteilt, setzten die Männer bei den Arbeiten am Samstag gegen 10.35 Uhr ein fahrendes Gerüst ein. Dieses kam plötzlich einer stromführenden Hochspannungsleitung zu Nahe.

Dabei entstand ein Lichtbogen und es erfolgte laut Polizei eine kurzzeitige Entladung von rund 20 000 Volt. Bei den Männern wurden am Körper Stromaustrittsmarken festgestellt. Sie kamen zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser. Bislang sind der Polizei keine schweren Verletzungen bekannt. Die Oberleitung musste kurzzeitig abgeschaltet werden.

Integration

Geschäft verwehrt Kranker den Zutritt

Eine Frau mit Behinderung wollte in Nittenau einkaufen. Doch sie blitzte ab – weil sie keinen Einkaufswagen schieben kann.

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht