MyMz
Anzeige

Unwetter

Sturmböen knickten Bäume um

Zahllose umgestürzte Bäume hatten die Einsatzkräfte am Sonntagnachmittag von Straßen, Gleisen und aus Stromleitungen bei Bruck zu beseitigen.

Zahllose umgestürzte Bäume hatten die Einsatzkräfte am Sonntagnachmittag von Straßen, Gleisen und aus Stromleitungen zu beseitigen. Foto: tfe

Bruck.Auch Bruck blieb am Sonntagnachmittag nicht vom Umwetter verschont. Gegen 15.30 Uhr ließ eine dunkle Wolkenfront, die im Westen aufgezogen war, nichts Gutes erahnen. Kurze Zeit später fegten die ersten Sturmböen übers Land. Einige Feuerwehrkameraden aus Bruck versammelten sich daraufhin schon vorsorglich im Gerätehaus, um im Bedarfsfall schnell helfen zu können. Bald darauf war es dann so weit: Die Wehrmänner mussten eine Vielzahl von umgestürzten Bäumen von der B85 entfernen.

Auf der sogenannten Hochstraße hatte der Sturm Bäume geknickt. Auf der Bahnstrecke zwischen Bruck und Bodenwöhr lagen Bäume auf den Schienen und hatten auch eine Telefonleitung abgerissen. Bei Mappach stürzte ein Baum in die Stromleitung, so dass die Ortsteile Mappach und Sollbach einige Zeit ohne Strom waren. Schlimm erwischt hatte es auch das Buswartehäuschen in Mappach, es krachte unter der Wucht des Sturmes in sich zusammen. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Brucker Rettungskräfte von der FFW Sollbach. Gemeinsam arbeiteten die Wehrmänner die vielen „Baustellen“ ab und sorgten so dafür, dass innerhalb von zwei Stunden wieder alles seinen geregelten Gang gehen konnte. (tfe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht