MyMz
Anzeige

Konzert

Susi Raith geht mit neuer Band neue Wege

Die Premierenveranstaltung findet am 5. Januar 2020 im Keller No. 10 in Burglengenfeld statt. Der Vorverkauf läuft bereits.
Von Josef Schaller

Die Premiere der Band „Susi & die Spießer“ gibt es am 5. Januar 2020 im Keller No. 10 zu sehen.  Foto: Susie Knoll
Die Premiere der Band „Susi & die Spießer“ gibt es am 5. Januar 2020 im Keller No. 10 zu sehen. Foto: Susie Knoll

Burglengenfeld.Die Kulturbühne „Keller No. 10“ startet mit der eindrucksvollen Stimme von Susi Raith (bekannt von „Raith-Schwestern und da Blaimer“) am 5. Januar in das neue Jahr 2020. Begleitet wird die gebürtige Rodingerin diesmal allerdings von anderen, aber nicht weniger begabten, Musikern. Zwei davon sind auch Bestandteil der „Ringlstetter-Band“. „Susi & die Spießer“ heißt die neue vierköpfige Formation um die begabte Sängerin, die sich den „Keller No. 10“ für ihren Premiere-Auftritt ausgesucht hat.

„Die Zeit ist reif für Neues.“

Susi Raith

„Die Zeit ist reif für Neues“, sagt Susi Raith, die von 2003 bis 2019 zusammen mit ihrer Schwester Tanja und deren Ehemann Andi Blaimer so ziemlich alle bayerischen Kulturbühnen kennenlernen konnte. Zusammen mit ihrem Mann Jochen Goricnik hat sie in den vergangenen Jahren viele Songs geschrieben, wie sie im Gespräch mit der Mittelbayerischen erzählt. „Irgendwann wollten wir das alles mal auf die Bühne bringen“, sagt sie. Dieser Entschluss sei also nicht von gestern auf heute gefallen.

Weg vom Kabarett, hin zum Singer-Songwriting

Bei der neuen Formation wird die Musik im Mittelpunkt stehen. Susi Raith möchte weg vom Kabarett, hin zum Singer-Songwriting, und dabei auch mal die andere Seite ihrer Musikalität ausleben. Das Publikum wird zwar weiterhin mit Texten in Mundart beglückt, aber eben nicht in der bisherigen Form, wie man sie von der beeindruckenden Sängerin gewohnt war. Es wird auch Songs in englischer Sprache geben. Für die musikalischen Arrangements sorgt ihr Mann Jochen Goricnik (AC/DC-Revivalband, Ringlstetter-Band).

Porträt

Die Raith lässt sich nicht verbiegen

Tanja Raith liegt die Musik im Blut. Ihre Lieder sind genau wie sie selbst: Sie lassen sich in keine Schublade stecken.

Jörg Willms aus Schierling, der öffentlich bisher zwar wenig in Erscheinung getreten war, „aber ein großartiger Musiker ist und viel Talent zum Songwriting mitbringt“, wie ihn Susi Raith beschreibt, wird an der Gitarre sein Bestes geben. Komplettiert wird das Quartett von Sebastian Stitzinger (Keyboard), der zusammen mit Goricnik in der Ringlstetter-Band spielt. „Wir haben eine ausgewogene Bandbesetzung, ideal für das Songwriting“, so die gebürtige Rodingerin.

Der Name „Susi & die Spießer“ wird beim Auftritt erklärt

Der „Keller No. 10“ scheint für „Susi & die Spießer“ die passende Location für ihren ersten offiziellen Auftritt zu sein. Sie sei schon immer gerne nach Burglengenfeld gekommen, sagt Susi Raith und erinnert dabei an die vielen gemeinsamen Auftritte zusammen mit ihrer Schwester und dem Blaimer im VAZ.

Auszug aus der Vita

  • 1983:

    Auszeichnung mit Volksmusikpreis „Zwieseler Fink“

  • 2003:

    Mitglied der Mundarth Ageh Regensburg

  • 2006:

    Kulturbotschafterin Landkreis Cham

  • 2003-2019:

    Raith Schwestern und da Blaimer

  • 2017:

    Dozentin: Kultur, Brauchtum

Auch als sich im Juli 2016 das legendäre Anti-WAAhnsins-Festival zum 30. Mal jährte und im Bürgertreff der Dokufilm „WAAhnrock“ gezeigt worden war, sei sie dabei gewesen. Zudem habe sie schon viel Schönes und Gutes vom „Keller No. 10“ gehört. „Ich wollte hier schon immer mal spielen“, betont Raith, die sich sehr auf die Premiere freut. „Mal schauen, wo die Reise hingehen wird.“ Warum sich die Formation „Susi & die Spießer“ nennt, wird das Publikum beim Konzert erfahren.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Eintrittskarten gibt es bei OkTicket und im Buch- und Spielladen von Ingrid Nörl.

Mehr Nachrichten aus Burglengenfeld lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht