MyMz
Anzeige

Vereine

SV saniert die Sommerstockbahnen

Die Anlage in Erzhäuser war abgenutzt. Nun ist sie für die nächsten Jahre gerüstet.
Von Randolf Alesch

Zahlreiche Helfer sanierten in den vergangenen Tagen die Sommerstockbahnen beim Sportheim des SV Erzhäuser.  Foto: Randolf Alesch
Zahlreiche Helfer sanierten in den vergangenen Tagen die Sommerstockbahnen beim Sportheim des SV Erzhäuser. Foto: Randolf Alesch

Bodenwöhr.Bei Errichtung des Sportheimes wurde im August 1996 auch mit dem Bau der Sommerstockbahnen SV Erzhäuser begonnen. Neben Fußball wollte der damalige Vorsitzende Reinhard Borkenstein dem Verein mit den Stockschützen ein weiteres Standbein geben.

Bald darauf wurden die Bahnen von der Firma Huber aus Rötz fertiggestellt und im Juli 1997 mit einem großen Turnier eingeweiht. In den folgenden Jahren wurden die Bahnen dann auch fleißig genutzt und insgesamt 13 Dorfmeisterschaften ausgetragen.

Bereits im Jahr 2006 war eine grundlegende Sanierung der Bahnen notwendig. Nachdem der Betrieb in den vergangenen Jahren etwas eingeschlafen war und die Bahnen deutliche Abnützungserscheinungen, Aufbrüche und Risse zeigten, wurde angeregt, sie in einen Beachvolleyball- bzw. Fußballhartplatz umzuwandeln, damit sie sinnvoll genutzt werden, oder sie zu sanieren. Seitdem wird dort jetzt wieder jeden Donnerstag regelmäßig trainiert.

In den vergangenen Tagen wurden die Sommerstockbahnen nun grundlegend saniert. Zunächst musste die gesamte Anlage staubfrei gesäubert werden, ehe die größeren Risse, Aufbrüche und Ausmagerungen mit einer Bitumenmasse ausgefüllt werden konnten.

Unter Anleitung von Fachmann Gerhard Wittmann aus Bodenwöhr wurde dann die Bitumenemulsion aufgebracht und mit Gummischiebern gleichmäßig verteilt. Nach kurzer Eintrocknungszeit müssen die Bahnen nun noch markiert werden. Danach hofft man, die Sommerstockbahnen wieder mindestens zehn Jahre nutzen zu können. (tal)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht