MyMz
Anzeige

Burglengenfeld

Tänzerinnen der „Chipos“ trainieren für das Finale

Das Finale des Dance-Contests ist erreicht: Jetzt trainieren die „Chipos“, um die prominente Jury

Die Tanzgruppe „Chipos“ will beim Finale des Tanzwettbewerbs die prominente Jury überzeugen. Daumen drückt den Mädchen auch Stefan Wittmann von der DAK. Foto: DAK
Die Tanzgruppe „Chipos“ will beim Finale des Tanzwettbewerbs die prominente Jury überzeugen. Daumen drückt den Mädchen auch Stefan Wittmann von der DAK. Foto: DAK

Burglengenfeld.mit ihrer Choreografie zu überzeugen. Unter den Juroren sind Motsi Mabuse, bekannt als Jurorin in der RTL-Sendung „Let’s dance“, der DSDS- und „Dance, dance, dance“-Gewinner Luca Hänni sowie Inklusionstanz-Experte Hanno Liesner. Die Entscheidung fällt am 21. Juli beim TUMULT-Jugendkultur-Festivals in Ingolstadt. Die Teams treten ab 10 Uhr in drei Alters- und zwei Leistungskategorien auf dem Rathausplatz an. „Ich drücke dem Team aus unserer Region natürlich besonders die Daumen“, so Stefan Wittmann von der DAK-Gesundheit laut einer Mitteilung. Er hoffe, dass viele Fans mitfahren und in Ingolstadt für Stimmung sorgen.

Am Wettbewerb der DAK-Gesundheit, der unter dem Motto „Beweg dein Leben“ ganz im Zeichen der Gesundheit steht, nehmen Kinder und Jugendliche im Alter ab sieben Jahren teil. Die Teams studierten einen Tanz zu einem Song oder Remix ihrer Wahl ein. Hintergrund sei zunehmender Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen. „Tanzen ist gesunde Bewegung und das hilft beim Gesundbleiben“, machte Wittmann deutlich.

Wettbewerb

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht