MyMz
Anzeige

Ehrungen

Tagesverfügbarkeit der Wehr gesichert

Papagei eingefangen und Schlange gesucht: Unter den Einsätzen der FFW Steinberg am See des Jahres 2017 waren auch „Exoten“.

Langjährige Mitglieder wurden für ihre Treue zur Freiwilligen Feuerwehr Steinberg am See geehrt; 1. Bürgermeister Harald Bemmerl und Stellvertretender Landrat Jakob Scharf gratulierten. Foto: smx
Langjährige Mitglieder wurden für ihre Treue zur Freiwilligen Feuerwehr Steinberg am See geehrt; 1. Bürgermeister Harald Bemmerl und Stellvertretender Landrat Jakob Scharf gratulierten. Foto: smx

STEINBERG AM SEE.Die Freiwillige Feuerwehr Steinberg wurde im vergangenen Jahr zu 33 Einsätzen gerufen. Neben Bränden, technischen Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen, Personensuchen, Sturmschäden und Türöffnungen gab es auch zwei „Exoten“ bei den Alarmierungen, sagte Kommandant Franz Kiendl in seinem sehr präzisen Jahresbericht: Das Einfangen eines entflogenen Papageis in der Seestraße und die Suche nach einer Schlange beim Regenüberlaufbecken in Heselbach. Bei anderen Einsätzen kam das Frühdefibrillationsgerät zur Menschenrettung in den Einsatz.

Die Zahl der Fehlalarme bezifferte Kiendl auf drei und zu freiwilligen Tätigkeiten wie die Verkehrsabsicherung beim Rathaussturm, der Winterchallenge am Steinberger See, dem Landkreislauf oder beim Transport des Kirwabaums rückte man siebenmal aus.

Den Ernstfall trainiert

Zur Aufrechterhaltung der permanenten Einsatzbereitschaft fanden elf Übungen statt; Themen waren dabei unter anderem der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten oder Unfallverhütungsvorschriften. Weitere sechs Übungen wurden für die zwölf ausgebildeten Atemschutzträger veranstaltet. Die FFW Steinberg am See hat derzeit 42 aktive Feuerwehrdienstleistende, die sich auch 2017 Leistungsprüfungen in unterschiedlichen Stufen unterzogen haben.

Auch bei der Jugendfeuerwehren gab es Ehrungen und Beförderungen. Foto: smx
Auch bei der Jugendfeuerwehren gab es Ehrungen und Beförderungen. Foto: smx

Kommandant Kiendl verwies auf die Ausrichtung des Florianstages im KBM-Bereich Seltl, die modulare Truppmannausbildung, einen Wettbewerb in der Grundschule und im Kindergarten zur Namensfindung einer großen Feuerwehrmann-Playmobilfigur sowie auf den Wechsel im Amt des zweiten Kommandanten. Auf Ludwig Forster, der sein Amt niedergelegt hatte, folgte Thomas Knerer; zu neuen stellvertretenden Jugendwarten wurden Lukas Forster und Lukas Malinowski gewählt.

Vorstandsvorsitzender Josef Mauerer berichtete von 443 Mitgliedern, die dem Feuerwehrverein derzeit angehören. Man habe zahlreiche gesellschaftliche Veranstaltungen wie eine Winterwanderung, den Vereinsausflug nach Kulmbach oder das Sommerfest mit „Tag der offenen Tür“ im Gerätehaus durchgeführt. Zudem wurde das Müllkraftwerk in Dachelhofen besichtigt und das Birkerlfest der Pfarrei abgehalten. Der Verein hat nach Mauerers Worten auch etliche Feste und Jubiläumsfeiern in der Gemeinde und der Region besucht.

Ehrungen, Beförderungen und Präsente

  • Präsente:

    Zum Ende ihrer aktiven Dienstzeit erhielten die Wehrmänner Josef Haller, Fritz Hauzenberger und Ludwig Forster eine Gemeindechronik und eine Urkunde überreicht.

  • Beförderungen erhielten:

    Lukas Forster, Lukas Malinowski und Philipp Zitzler zum Feuerwehrmann, Franz Scharf jun. zum Oberfeuerwehrmann und Thomas Knerer zum Hauptlöschmeister.

  • Ehrung für 30 Jahre aktiven Dienst:

    Josef Mauerer jun.

  • Langjährige Mitglieder:

    25 Jahre: Stefan Hauzenberger, Thomas Hottner, Reinhold Müller, Michael Sigl; 40 Jahre: Sigmund Stangl, Josef Gruber, Reinhold Schmitt, Norbert Grabinger, Walter Demin; 50 Jahre: Heinz Wippich, Klaus Streipert, Alfred Plössl; 60 Jahre: Theo Binner, Peter Weiß, Rudolf Trauner; 70 Jahre: Josef Kammerl

Als Beispiele nannte er das Jubiläum des Musikvereins Wackersdorf-Steinberg am See, Sommerfeste benachbarter Wehren sowie die Oderer und die Steinberger Kirwa. Mit einer Abordnung war man auch bei der Begrüßung des neuen Pfarrers Pater Stephan dabei; traditionell beteiligte man sich am Volkstrauertag und am Weihnachtsmarkt des Schulfördervereins. Mauerer gab bekannt, dass der Verein den Aufenthalt der Jugendgruppe im Bundeszeltlager mit 1000 Euro gefördert habe.

Die Jugendfeuerwehr bestehe derzeit aus 13 jungen Leuten, berichtete Jugendwart Florian Forster. Man habe sich jeden Montag am Gerätehaus zu Übungen getroffen und dabei Erste Hilfe sowie Grundlagen des Feuerwehreinsatzes gelernt. Weitere Aktivitäten waren eine Jugendgroßübung in Erzhäuser, die Teilnahme an den Jugendflamme-Prüfungen sowie am Wissenstest und eine Weihnachtsfeier. Höhepunkt war die Fahrt zum Jubiläumszeltlager nach Hamburg. Für 2018 plane man eine 24-Stunden-Übung und den Besuch des Landkreiszeltlagers.

Zusammenarbeit ist notwendig

Bürgermeister Harald Bemmerl dankte dem Feuerwehrverein für das gesellschaftliche Engagement und den Aktiven für ihre selbstlosen Einsätze bei vielen Schadenereignissen. Der Gemeinderat sei sich bewusst, wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr sei und stelle daher auch gerne die nötigen Mittel für die Ausrüstung zur Verfügung. Die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs seien mittlerweile alle im Besitz eines gültigen Führerscheins, um bei einem Alarm die schnelle Tagesverfügbarkeit der Wehr sicherstellen zu können. Angesichts zunehmender Freizeitaktivitäten am Steinberger See durch die Errichtung neuer Attraktionen sei die Zusammenarbeit mit den Kräften der BRK-Wasserwacht unabdingbar, sagte Bemmerl.

Stellvertretender Landrat Jakob Scharf angesichts von gewalttätigen Übergriffen auf Feuerwehrleute in Berlin dazu auf, sich von Besserwissern, Stänkerern und Gewalttätern nicht beirren zu lassen und weiterhin den Dienst am Nächsten im Ehrenamt zu verrichten. Die FFW Steinberg änderte ihre Vereinssatzung. Demnach können künftig Kinder bereits ab sechs Jahren in den Feuerwehrverein aufgenommen werden. Zum neuen Beisitzer wurde Lukas Malinowski gewählt. (smx)

Mehr Nachrichten aus Steinberg am See lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht