MyMz
Anzeige

Tanklastzug landet in der Böschung

Ein 47-Jähriger wurde bei einem Unfall am Dienstag auf der A93 bei Schwandorf verletzt. Etwa 40 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Am verunglückten Lastwagen entstand hoher Sachschaden.
Am verunglückten Lastwagen entstand hoher Sachschaden. Foto: Alexander Würsching/THW Schwandorf

Schwandorf.Am Dienstag befuhr gegen 18.30 Uhr ein 47-jähriger Lastwagenfahrer mit einem Tankzug eines Schwandorfer Unternehmens die A 93 in Fahrtrichtung Hof. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Klardorf platze laut Polizei plötzlich und aus unbekannter Ursache der rechte Reifen der Sattelzugmaschine. Folglich kam der mit Wasser und Sand gefüllte Lkw ins Schleudern, durchbrach eine Schutzplanke und stürzte sieben Meter in die Böschung hinab.

Laut Polizei konnte sich der Fahrer selbstständig aus seinem Führerhaus befreien. Der 47-Jährige wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Bergung des Lastwagens gestaltete sich dagegen schwierig. Die rechte Fahrspur der Autobahn war für ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den am Lkw beim Unfall entstandenen Sachschaden auf rund 300 000 Euro.

Sicherheit

CSU will mehr Patrouillen in der Stadt

Uniformierte sollen kontrollieren, ob die Schwandorfer alle Regeln einhalten. Ob es einen Bedarf dafür gibt, ist umstritten.

Andere Verkehrsteilnehmer waren am Unfall nicht beteiligt oder geschädigt. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort. Neben den Feuerwehren aus Teublitz und Meßnerskreith eilten auch ein Fachberater des THW und der Rettungsdienst an die Unfallstelle.

Weitere Artikel aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier!

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Schwandorf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht