MyMz
Anzeige

Tennisspieler liefen 2061 Kilometer

Die Tennisabteilung des ASV Burglengenfeld hatte am 29. März eine Laufchallenge für Mitglieder ins Leben gerufen.

Christiane Bawidamann beim Walken Foto: Sabine Fischer-Knoll
Christiane Bawidamann beim Walken Foto: Sabine Fischer-Knoll

Burglengenfeld.Bis zum 19. April waren 1 000 Kilometer als gemeinsames Ziel ausgegeben worden. Diese Strecke sollte durch Laufen oder schnelles Walken erreicht werden. Jeder Lauf wurde per Screenshot der individuellen Running-App festgehalten und in eine eigens erstellte WhatsApp Gruppe gepostet. Damit hatte das Laufteam einen täglichen Stand des Tages- und auch des Gesamtergebnisses.

Bereits von Beginn an hatten etwa 20 Mitglieder an der Challenge teilgenommen. Im Laufe der Zeit kamen noch weitere Mitglieder hinzu, so dass es letztlich 35 Tennisspieler waren, die zum Gesamtergebnis beitrugen. Vom 10-Jährigen bis zum 63-Jährigen waren alle Altersklassen vertreten. Die Sportler übertrafen das Ziel um mehr als das Doppelte. Am Stichtag waren 2 061 Kilometer erreicht. Dies entspricht etwa der Strecke von Burglengenfeld bis Moskau. Zu diesem außerordentlichen Ergebnis trugen drei Sportler besonders erwähnenswert bei. Mit je ziemlich genau 300 km innerhalb dieser 22 Tage hatten Andreas Meier und Andreas Prechtl den größten Anteil am Gesamtergebnis. Bei den Damen war Christiane Bawidamann mit über 200 km die fleißigste Kilometersammlerin.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht