MyMz
Anzeige

Schule

Thema: Pubertät und Grenzverletzungen

Am Sozialpädagogischen Förderzentrum Schwandorf gab es eine Fortbildung und ein Theaterstück zum Thema Missbrauch.

Theater-Reise in die Welt der Pubertät...Foto: Zirngibl
Theater-Reise in die Welt der Pubertät...Foto: Zirngibl

Schwandorf.Ist es möglich und erlaubt, sexuelle Grenzverletzungen unter Jugendlichen in einem unterhaltsamen Theaterstück zu thematisieren? Können Jugendliche von der 5. bis zur 9. Klasse von den Schauspielern angesprochen werden? Lassen die pubertäre Coolness oder die emotionalen Wirren eine Nachbearbeitung in der Klasse zu? Alle diese Fragen können laut Schulleitung nach dem Theatererlebnis „Mein Körper ist mein Freund 2 – Grenzgefühle“ mit Ja beantwortet werden. Das von „Sternstunden“ unterstützte Projekt bietet ein abgestimmtes Gesamtpaket.

Vor den Schülervorstellungen bekamen alle Lehrkräfte ein Update zum Thema sexuelle Grenzverletzungen von Diplom-Sozialpädagogin Gudrun Gallin. Die Leiterin der Fachstelle Prävention gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen aus Rosenheim führte an Beispielen die Not und Scham der Betroffenen nach Grenzüberschreitungen deutlich vor Augen.

Im Anschluss an die Lehrerfortbildung nahmen die Schauspieler Josephine Volk und Michael Gleich das Kollegium und die Eltern mit auf eine Reise in die oft instabile Welt der Zwölf- bis 16-Jährigen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht