mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 18. Juni 2018 24° 6

Landkreislauf

Trainingsteilnehmer mit erstem Test

In acht Wochen werden die Trainingsteilnehmer mit ein paar Tipps fit für die größte Laufveranstaltung der Region.

Etappe sieben des Landkreislaufs endet in Altfalter. Foto: Dietmar Zwick
Etappe sieben des Landkreislaufs endet in Altfalter. Foto: Dietmar Zwick

Schwandorf.Am 9. Juni schnüren die Sportler und Sportlerinnen ihre Laufschuhe zum zwölften Landkreislauf. Von Trausnitz führt die 58 Kilometer lange Route diesmal nach Süden in die Landkreishauptstadt Schwandorf . Der achtwöchige Plan Trainingsplan, den die Mittelbayerische Zeitung immer in der Samstagsausgabe veröffentlicht, ist eine wertvolle Hilfe für alle, die sich auf den Landkreislauf vorbereiten wollen. Mit dem Training sind auch Laufeinsteiger gut gerüstet, um das längste Stück von 8,1 Kilometer von Traunricht nach Fronberg bewältigen zu können. In der mittlerweile siebten Trainingswoche steht jetzt für alle Teilnehmer ein erster Test unter realen Bedingungen an.

Mit kürzeren Zeitintervallen starten

Für diejenigen, die ganz von vorne anfangen, eignet sich die Anleitung besonders, wenn sie mit etwas kürzeren Zeitintervallen starten. Drei Trainingseinheiten sind pro Woche veranschlagt, die die Freizeitsportler in ihrem persönlichen Zeitrahmen für die nächsten acht Wochen fest einplanen sollten. Der Plan ist so ausgelegt, dass zwischen den Trainingseinheiten immer ein freier Tag zur Regeneration liegt. Wenn es die Zeitplanung nicht anders zulässt, kann man am Wochenende aber auch einmal zwei Trainingseinheiten hintereinander absolvieren.

Wald- und Feldwege, das sind die idealen Trainingsorte. Sie sind eine Entlastung des Bewegungsapparates. Asphalt sollte man, so gut es geht, meiden. Wem die Beine zu schwer werden oder wer eine leichte Verletzung auskuriert, der sollte unbedingt aufs Rad umsteigen. Hier ist die Belastung der Gelenke nicht so groß.

Zwei kurze Etappen

  • Etappe 7:

    Unterauerbach – Altfalter, 4,8 Kilometer, 85 Höhenmeter. Nach dem Wechsel rechts in die Krandorfer Straße, bei km 0,2 rechts Richtung Altfalter ab, bei km 1,2 am Schild des Naturparks „Oberpfälzer Wald“ rechts in Richtung Furthmühle, bei km 3,4 links, bei km 4,1 an der Staatsstraße links Richtung Altfalter, bei km 4,8 in Altfalter links und gleich wieder rechts in die Straße „Am Anger“ zur Wechselstation beim OGV-Heim.

  • Etappe 8:

    Altfalter – Traunricht, sechs Kilometer, 85 Höhenmeter. Rechts zur Hauptstraße und bei km 0,2 links Richtung Weiding, bei km 0,8 in Richt rechts Richtung Dietstätt ab, bei km 2,5 kurz nach dem Ortsende von Dietstätt rechts in Richtung des Waldes, bei km 3,6 an der Wegegabelung geradeaus weiter und auch bei km 4,7 geradeaus bis km 5,8 zur Wechselstation beim gelben Haus.

Die siebte Trainingswoche beginnt am Dienstag mit einem Lauf über sechs Kilometer. Dabei bauen die Trainingsteilnehmer in diese Strecke zwei Mal einen Kilometer in sechs Minuten und drei Mal 500 Meter in drei Minuten ein. Alternativ kann man wieder Radfahren: Auf zehn Minuten lockeres Einfahren folgen sechs mal ein Kilometer in schnellem und abwechselnd langsamen Tempo. Anschließend wird zehn Minuten locker ausgefahren. Am Donnerstag werden sieben Kilometer im 7,20 er Tempo gelaufen und anschließend nach kurzer Pause fünf Steigerungen über 100 Meter. Der Samstag steht im Zeichen des Tests: Die Teilnehmer laufen sich zehn Minuten ein und machen im Anschluss einen Testlauf über vier Kilometer im 6,00er-Tempo und laufen sich dann zehn Minuten aus. Alternativ kann man zehn Kilometer sehr flott radfahren, mit zehn Minuten einfahren und zehn Minuten ausfahren.

Mehr aus Schwandorf und Umgebung lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht