MyMz
Anzeige

Pfingstvolksfest

Traumwetter zum Volksfest-Auftakt

62 Vereine und Gruppen mit rund 2000 Teilnehmern gingen beim Festumzug in Schwandorf mit. Am Abend spielten die „HeSees“.
Von Dietmar Zwick

OB Andreas Feller zapfte mit einem Schlag das Fass, gefüllt mit „Wiefelsdorfer Bergtrunk“, an. Gemeinsam stießen alle auf ein schönes Pfingstvolksfest an. Foto: Zwick
OB Andreas Feller zapfte mit einem Schlag das Fass, gefüllt mit „Wiefelsdorfer Bergtrunk“, an. Gemeinsam stießen alle auf ein schönes Pfingstvolksfest an. Foto: Zwick

SCHWANDORF.1902 fand das erste Volksfest in Schwandorf statt – damals in der Kreuzbergallee und im August. Am Freitag begann das Schwandorfer Pfingstvolksfest mit Fahrpreisen von einem Euro von 18 bis 19 Uhr, und die Bürger nahmen das Angebot bestens an. Am ersten Abend sorgten die „Breznsalzer“ im Böckl-Festzelt für Stimmung.

Der erste Höhepunkt war dann der große Volksfestumzug am Samstag. Bei Kaiserwetter mit ein paar wenigen Wolken und optimalen 22 Grad zogen 62 Vereine und Organisationen mit rund 2000 gemeldeten Teilnehmern sowie vier Musikkapellen mit 112 Musikern von der Augustinstraße über den Marktplatz zum Krondorfer Anger. Gut 100 Ehrengäste, darunter auch eine große Abordnung aus Sokolov mit Jan Picka waren dabei.

Eine Bildergalerie mit Eindrücken vom Festauftakt sehen Sie hier:

Auftakt Pfingstvolksfest

OB Andreas Feller, Landrat Thomas Ebeling, Brauereichef Wolfgang Rasel mit Team, Festwirt, Stadt- und Gemeinderäte aus Wackersdorf und Steinberg am See reihten sich nach dem Brauereigespann ein. Viele Gäste säumten den Weg und winkten den Teilnehmern zu. Im Zelt und im Biergarten verteilten sich die Zugteilnehmer und freuten sich auf die erste frische Maß.

Als dann OB Andreas Feller zum Anzapfen schritt, konnte dieser die Schläge von der Bierprobe in Wiefelsdorf halbieren, denn schon ein Schlag reichte aus. Er wünschte allen ein schönes Volksfest und zudem gratulierte er Martina Englhardt-Kopf, die am Samstag Geburtstag hatte.

Freizeit

So teuer ist das Pfingstvolksfest

Familienfreundlich soll es in Schwandorf zugehen – billig ist das Fest aber nicht. Ein Vergleich mit der Regensburger Dult

Mehr aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht