mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 23. September 2018 22° 7

Ermittlungen

Überfall auf Kind offenbar frei erfunden

Der Zehnjährige, der angegeben hat, in Maxhütte-Haidhof von einem Jugendlichen geschlagen worden zu sein, hat offenbar nicht die Wahrheit gesagt.

Maxhütte-Haidhof.Nach ausführlichen Ermittlungen sowie detaillierten Zeugen- und Opferbefragungen hat die Burglengenfelder Polizei nach derzeitigem Kenntnisstand erhebliche Zweifel an der Schilderung des zehnjährigen Kindes, das am Mittwoch in der Maxhütter Gensberger Straße von einem unbekannten Jugendlichen niedergeschlagen worden sein will. Dies teilte die Polizei am Freitag in einer Presseerklärung mit. Fest stehe allerdings, dass der zehnjährige tatsächlich bewusstlos auf einer Grünfläche neben der Bahnhofstraße von einer vorbeifahrenden Pkw-Fahrerin gefunden und nach Hause begleitet worden sei. Bei dem angeblichen 14- bis 16-jährigen jugendlichen Täter dürfte es sich laut Polizei aber um eine erfundene Person handeln. Die Ermittlungen dauern an.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht