MyMz
Anzeige

Polizei

Verbotene Parolen in Nittenau gerufen

Ein 26-Jähriger musste ins Bezirksklinikum eingewiesen werden. Er hatte in der Nittenauer Innenstadt herumgeschrien.

Die Polizei fand bei dem Mann Marihuana. Foto: Patrick Seeger/dpa
Die Polizei fand bei dem Mann Marihuana. Foto: Patrick Seeger/dpa

Nittenau.Am Samstag gegen 2.45 Uhr kam es zu Beschwerden über einen Ruhestörer, der in der Nittenauer Innenstadt herumschrie und auch einen Gegenstand in ein offenes Fenster warf. Bei seinen Äußerungen handelte es sich laut Polizei um rechtsradikale, verbotene Parolen, die eine Identitätsfeststellung notwendig machten. Bei einer Wohnsitzüberprüfung wurde zudem Marihuana in der Wohnung des Mannes gefunden. Als der verwirrte 26-Jährige zudem Suizidgedanken äußerte, wurde er ins Bezirksklinikum eingewiesen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht