mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 23. September 2018 22° 6

Gewerkschaft

Ver.di-Senioren wollen sich einmischen

Manfred Haberzeth aus Windischeschenbach bleibt nach Neuwahlen in Schwandorf oberpfälzer Bezirksvorsitzender.

Manfred Haberzeth (links) bleibt Bezirksvorsitzender der Ver.di-Senioren. Dem Vorstand geören ferner Hubert Brunner, Marie-Luise Dantl und Peter Moll (von links) an. Foto: xih 
Manfred Haberzeth (links) bleibt Bezirksvorsitzender der Ver.di-Senioren. Dem Vorstand geören ferner Hubert Brunner, Marie-Luise Dantl und Peter Moll (von links) an. Foto: xih 

Schwandorf. Rente, Pflegeversicherung, Digitalisierung: Das sind die Themen, die die Ver.di-Senioren besetzen werden. Die 4000 Mitglieder in der Oberpfalz zählen sich längst nicht zum alten Eisen, sondern wollen sich einmischen. „Wir möchten eine Spaltung in digital und analog im Sinne von fortschrittlich und abgehängt sein verhindern“, sagte Vorsitzender Manfred Haberzeth bei der Bezirksversammlung am Mittwoch im Gasthaus Obermeier. 

Die Delegierten verabschiedeten vier Anträge an die Landesbezirkskonferenz und fordern darin eine Fortsetzung der Rentenkampagne, die Aufnahme der Digitalisierung in das Bildungsprogramm der Gewerkschaft, die Gleichbehandlung der Menschen bei Krankheit und die Schaffung einer Pflegevollversicherung. 

Für Manfred Haberzeth ist die Solidarität die wichtigste Grundlage für eine gerechte Gesellschaft. Deshalb sei ihm der Zusammenhalt von Jung und Alt und der Ausgleich von Armut und Reichtum wichtig. Bei den nächsten Seminaren werden sich die Teilnehmer mit dem bayerischen Armutsbericht und dem Thema „Digitalisierung“ befassen. „Wir wollen am Fortschritt teilhaben“, so der Bezirksvorsitzende.   

Bei den Neuwahlen wurden Bezirksvorsitzender Manfred Haberzeth (Windischeschenbach) und sein Stellvertreter Gerd Nothhaft (Regensburg) im Amt bestätigt.

Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Hubert Brunner (Weiden), Marie-Luise Dantl (Burglengenfeld), Peter Moll (Regensburg), Gerlinde Treixler (Regensburg), Gerhard Hansch (Hemau), Arthur Fischer (Burglengenfeld) und  Waltraud Rothballer (Weiden). (xih) 

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht