mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 23. April 2018 21° 8

Adventssitzweil

Volksmusik-Fans kamen auf ihre Kosten

Im Parkschützenheim in Premberg traten vor zahlreichem Publikum auf Einladung der Volksmusikfreunde fünf Gruppen auf.
Von Werner Artmann

  • Zahlreiche Besucher lauschten den teils lustigen, teils besinnlichen Klängen der fünf Volksmusikgruppen im Parkschützenheim. Fotos: bat
  • Die „Stauber-Moidln“ waren erstmals zu Gast und sangen sich in die Herzen der Zuhörer.
  • Die „Maxhütter Stubn Musi“ mit den Eheleuten Eckhardt (Gitarre) und Helma Mierzwa (Hackbrett) sowie Christl Bauer (Zither)
  • Das Akkordeon-Brüder-Duo Maximilian und Johannes Brücklmeier aus Burglengenfeld
  • Beschenken wollte man bei dieser Benefizveranstaltung auch Menschen, „die nicht auf der angenehmen Seite des Lebens stehen“, so der Vorsitzende der Volksmusikfreunde Premberg Albert Schlüter.

Teublitz.Eine vorweihnachtliche musikalische Bescherung für die Volksmusikliebhaber in Form einer Adventssitzweil unter dem Motto „A wengerl lusti, a wengerl staad“ boten die Volksmusikfreunde Premberg in Zusammenarbeit mit den Parkschützen im Parkschützenheim. Fünf Musik- und Gesanggruppen „beschenkten“ dabei mit einem lustigen und abschließenden besinnlichen, adventlichen Teil die zahlreichen Besucher.

Erlös für soziale Zwecke

Beschenken wollte man aber bei dieser Benefizveranstaltung auch Menschen, „die nicht auf der angenehmen Seite des Lebens stehen“, so der Vorsitzende der Volksmusikfreunde Premberg Albert Schlüter. Der Reinerlös dieser Veranstaltung soll einem sozialen Zweck in der hiesigen Region zugeführt werden. Moderiert wurde die Sitzweil durch Eckhardt Mierzwa, der die einzelnen Gruppen vorstellte und mit Geschichten und Gedichten aufwartete. 3. Bürgermeister Thomas Beer überbrachte im Namen der Stadt die Grüße und lobte die Aktivitäten der Volksmusikfreunde Premberg. Auch im Namen der Stadt überreichte er an Schlüter eine Geldspende.

Für ein abwechslungsreiches Programm sorgten das Akkordeon-Brüder-Duo Maximilian und Johannes Brücklmeier aus Burglengenfeld mit den Stücken „Komm tanz mit mia,“ „Da Walzer ausm Bayerwold“ und mit der staaden Weise „Es werd schon glei dumpa.“ Dass deren Mutter Manuela eine leidenschaftliche Volksmusikantin ist, bewies sie als Leiterin mit ihren Blasmusikfreunden als „Bläsergruppe Brücklmeier.“

Ein Wiedersehen gab es dann mit den beliebten „Blechern Saitn“ aus Schnaittenbach. Ingrid Gericke mit der Zither, Sepp Donhauser mit der Gitarre sowie Franz Gericke mit butterweichen Tönen auf seiner mächtigen Tuba, überzeugten mit hintersinnigen Stückln aber auch mit „staader Musi.“

Ihren ersten Auftritt bei den Premberger Volksmusikfreunden hatten die „Stauber-Moidln“ aus dem 150 Einwohner zählenden Dorf Atzmannsricht bei Hirschau. Terese und Michaela, begleitet mit Zither und Gitarre von ihrer Musiklehrerin Rita Butz, sangen mit ihren außergewöhnlichen Stimmen originelle Lieder vom Stadt- und Landleben und eroberten schnell die Herzen der Zuhörer.

Mit Hackbrett und Zither

Die „Maxhütter Stubn Musi“ mit den Eheleuten Eckhardt (Gitarre) und Helma Mierzwa (Hackbrett) sowie Christl Bauer (Zither) spielte die „Polka vom Schinderhannes“, „An Seppl de sei“ und als besinnliche Stücke „Oberon,“ „D’Kappelln drob’n am Berg,“ und „Eijts werds staad.“ Mit dem Gedicht von Moderator Eckhardt Mierzwa „Im Wald is so staat“ wurde die adventliche Sitzweil beendet.

Passend zum Ende des „staaden“ Teils der Adventssitzweil sprach der für Premberg zuständige Pfarrer Pater Joy kirchliche und besinnliche Worte zur Advents- und bevorstehenden Weihnachtszeit.

Wer unabhängig vom Veranstaltungsabend eine kleine finanzielle Spende geben will, kann dies jederzeit auf das Konto der Volksmusikfreunde unter dem Vermerk: Spende Adventssitzweil 2017. IBAN: DE25750510400031364078 vornehmen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht