MyMz
Anzeige

Premberg

Volksmusiker waren im Bayerischen Wald

Die Volksmusikfreunde Premberg lernten beim diesjährigen Vereinsausflug Passau und Zwiesel kennen.

Die Volksmusikfreunde Premberg vor der größten Kristallglaspyramide der Welt Foto: Premberg
Die Volksmusikfreunde Premberg vor der größten Kristallglaspyramide der Welt Foto: Premberg

Premberg.Die Volksmusikfreunde Premberg lernten beim diesjährigen Vereinsausflug über Passau nach Zwiesel viel Interessantes über Bayern kennen. „Es war wieder ein gelungener Ausflug bei schönem Wetter“, freute sich Organisator Albert Schlüter. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.“ Dies war auch der Grund dafür, dass in diesem Jahr das Ziel der Bayerische Wald mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten das Reiseziel war.

Schon der erste Programmpunkt, das Weißwurstfrühstück im Bräustüberl der Passauer Brauerei Hacklberg, sorgte für eine gute Einstimmung. Mit steirischer Musik von Theo und Karlheinz aus Weiden vergingen die zwei Stunden wie im Flug. Eine Stadtführung durch Passau bot viel Geschichtliches von der Dreiflüssestadt. So war zum Beispiel die Führung durch die Künstlergasse mit den bunt bemalten Pflastersteinen und den vielen Hochwassermarken an den Wänden sehr beeindruckend. Der mächtige Dom mit der weltgrößten Orgel war zu bestaunen, bevor die Busfahrt Richtung Zwiesel weiterging.

Dort stand der gemeinsame Abend beim singenden Wirt Manfred Mühl in Schweinhütt auf dem Programm. Viele nutzten die Musik, das Tanzbein zu schwingen. Der Sonntag war dann der historischen Glasstadt Zwiesel gewidmet, die man mit dem Stadtführer, Kulturreferenten und ehemalige Bürgermeister Eberhard Kreuzer, sowie Autor und Schriftsteller erkundete. Die Informationen über Kaffee, erzählt im eigenen Kaffeemuseum in Verbindung mit einer gleichzeitig stattfindenden Kaffeeschauröstung fand großen Beifall.

Vorsitzender Albert Schlüter arrangierte Buchautor Kreuzer gleich für das kommende Jahr für einen Leseabend mit Volksmusik im Dorfstadl Premberg. Die Erlebnisreise endet auf der Rückfahrt am Sonntagabend im Panorama-Hotel am See in Gütenland, Neunburg vorm Wald.

Dafür sorgten die Seebauer Moila mit steirischer Musik beziehungsweise gespielten Witzen für einen humorvollen Ausklang eines kurzweiligen Vereinsausfluges, der noch in lange in Erinnerung bleiben wird. Auch im kommenden Jahr wird wieder ein Vereinsausflug stattfinden. Wohin und wann, ist noch unklar. Ins Auge haben die Organisatoren den 15. oder 16. Juni 2019.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht