mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Mehrgenerationenhaus

Vortragsreihe für Frauen startet

„Weiblich – Kompetent – Entspannt“ ist das Motto für die Abende in Wackersdorf. Auch ein Bewerbungsmappen-Check findet statt.

Wackersdorf.Interessante Informationen an die Frau bringen wollen die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Helga Forster, und die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, Dorothea Seitz-Dobler, zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus Wackersdorf und dem Frauenbund Wackersdorf. Dafür gibt es die Veranstaltungsreihe „Weiblich – Kompetent – Entspannt“ vom 16. April bis zum 8. Mai.

Start der Veranstaltungsreihe ist der Kurs „Gelassen und entspannt trotz Kinder, Küche und Karriere“ am 16. April um 19 Uhr. Das tägliche Multitasking, das Frauen leisten müssen, führt zu Anspannung und Belastung. Da darf die Entspannung nicht zu kurz kommen. Durch wissenschaftlich fundierte Verfahren wie Progressive Musekelentspannung, Autogenes Training oder Yoga Nidra lassen sich nicht nur Muskelverspannungen, sondern auch emotionale und mentale Spannungen ausgleichen. Susanne Frisch, zertifizierte Trainerin für Stressmanagement und aktive Entspannung, zeigt Übungen, die sich zur Belastungsbewältigung in Beruf und Familie eignen und einen Beitrag zur Erholung und Steigerung der Stressresistenz leisten (Gymnastikmatte und Decke mitbringen).

Weiter geht es am 25. April (19 Uhr) mit dem Vortrag „Erfolgreiches Konfliktmanagement“ der Kommunikationstrainerin Pia Pollicini. Schwierige Gesprächssituationen und schwelende Konflikte im Beruf und in der Familie rauben Zeit und Energie. Aber auch der Wunsch nach Harmonie und die Angst vor Konflikten führen bei Frauen häufig dazu, dass sie nicht den Mut aufbringen, für sich und ihre Meinung oder ihre Bedürfnisse einzustehen. Hier gibt die versierte Referentin handfeste Tipps und wirkungsvolle Gesprächstechniken an die Hand.

Am Donnerstag, 3. Mai, um 19 Uhr steht der Vortrag „Frauen leben länger – aber wovon? Zwischen Minijob und Mini-Rente“ mit Tanja Heidingsfelder, Rentenberaterin der Deutschen Rentenversicherung und Dorothea Seitz-Dobler, Beauftragte für Chancengleichheit, auf dem Programm. Das Minus in der gesetzlichen Rentenversicherung durch Elternzeit, Teilzeit oder Minijobs ist ein Problem, das die meisten Frauen haben. Die beiden Referentinnen geben hier Tipps, die Frauen helfen, sich um ihre eigene Alterssicherung zu kümmern und mehr aus ihrer Rente zu machen. Angesprochen werden dabei auch Eltern- und Pflegezeiten, freiwillige Beitragszahlungen, Rechte für Minijobberinnen und die verschiedenen Rentenarten. Natürlich gibt es auch Zeit für individuelle Fragen.

Alle Veranstaltungen finden im Mehrgenerationenhaus Wackersdorf statt, Beginn ist jeweils 19 Uhr. Anmeldungen sind erwünscht bei Dorothea Seitz-Dobler, Telefon (0 94 31) 20 02 50, E-Mail: dorothea.seitz-dobler@arbeitsagentur.de.

Abgerundet wird das Programm mit einem Bewerbungsmappen-Check am Dienstag, 8. Mai, von 9 bis 12.30 Uhr. Die Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Schwandorf, Manuela Hahn, begutachtet mitgebrachte Bewerbungsmappen und gibt Anregungen und Tipps zur Optimierung. Jede Besucherin bekommt einen kostenlosen Bewerbungsratgeber speziell für Frauen. Anmeldung für dieses Angebot ist zwingend erforderlich unter der Rufnummer (0 94 31) 20 02 19.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Rückfragen sind möglich bei Helga Forster, Telefon (0 94 31) 47 13 57, E-Mail: helga.forster@landkreis-schwandorf.de oder Dorothea Seitz-Dobler, Telefon (0 94 31) 20 02 50, E-Mail: dorothea.seitz-dobler@arbeitsagentur.de.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht