mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 21. Mai 2018 22° 2

Abschluss

Wackersdorf arbeitet gesteckte Ziele ab

Mit einem Kostenaufwand von rund 330 000 Euro wurde die Anton-Bruckner-Straße im Ortsteil Heselbach generalsaniert.
Von Johann Ippisch

Der Ausbau der Anton-Bruckner-Straße ist gelungen. Bauamtsleiter Uwe Knutzen, Bürgermeister Falter, Michael Throner vom Bauamt, Planer Reiner Roith, stv. Bauhofleiter Strasser und Uwe Aschenbrenner (von re.). Foto: sjj

Wackersdorf.Im zurückliegenden Jahr 2017 wurde mit dem Finkenweg im Ortsteil Meldau, dem Waldweg im Ortsteil Rauberweiherhaus und der Anton-Bruckner-Straße im Ortsteil Heselbach die Generalsanierung von drei Ortsstraßen angegangen. Während die ersten beiden Straßen bereits fertiggestellt und abgenommen sind, wurde gestern von 1. Bürgermeister Thomas Falter, Bauamtsleiter Uwe Knutzen und seinem Kollegen Michael Throner, stellvertretendem Bauhofleiter Johann Strasser, Reiner Roith vom Planungsbüro derori Entwicklungs GmbH sowie Geschäftsführer Uwe Aschenbrenner von der Firma Aschenbrenner Bau aus Hohenwarth die Anton-Bruckner-Straße in Heselbach abgenommen. „Weder bei mir, noch beim Bauamt ist wegen der Bauarbeiten etwas aufgeschlagen“, sagte Bürgermeister Thomas Falter erfreut. Dies werteten die Verantwortlichen als Indiz dafür, dass die Abwicklung der Baustelle einwandfrei ablief.

Sowohl Bürgermeister Thomas Falter, als auch Reiner Roith und Uwe Aschenbrenner bestätigten die harmonische Abwicklung der Baustelle zwischen der Gemeinde, dem Planungsbüro, der bauausführenden Firma sowie den Anliegern. Nach der vom Gemeinderat festgesetzten Prioritätenliste wurde mit der Generalsanierung der Anton-Bruckner-Straße im September 2017 begonnen. Auf einer Strecke von 181 Metern wurde diese generalsaniert, also die alte Guss-Wasserleitung durch eine neue Kunststoffleitung ersetzt und der Untergrund der Straße komplett aufgebaut.

Auch ein Lehrrohr für das Glasfaserkabel (Speed-Pipe) wurde verlegt. Die Straße wurde auf einer Breite von 5,50 Metern asphaltiert, die Randstreifen bzw. die Fahrbahnränder mit Granit gepflastert. Die Ausleuchtung der Anton-Bruckner-Straße wurde durch weitere Lampenstandorte verbessert. Der Fußweg von der Anton-Bruckner-Straße zur Bodenwöhrer Straße wurde erneuert. Diese Maßnahme erfolgte nachträglich als zusätzliche Baumaßnahme, so dass sich die Baukosten von ursprünglich 285000 Euro auf rund 330000 Euro erhöhten. Der Ordnung halber erwähnte Bürgermeister Thomas Falter, dass der Fußweg im Winter weder gestreut noch geräumt wird.

Die Sanierung steht an

  • Planungen:

    Die Generalsanierung von drei Ortsstraßen in einem Jahr möchte man aufgrund des riesigen Arbeitsaufwandes in einem Jahr nicht mehr bewältigen, betonte Wackersdorfs Bürgermeister Thomas Falter.

  • Vorhaben:

    Somit steht im Jahr 2018 nur die Sanierung der Rachelstraße an. Derzeit läuft die Submission für die Aufträge, so dass der Baubeginn noch im Frühjahr oder Sommer des Jahres 2018 erfolgen kann, informierte Falter.

Weitere Nachrichten aus Wackersdorf lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht