MyMz
Anzeige

Jubiläum

Wasserwacht feiert 50-jähriges Bestehen

Das Festprogramm reicht von den Ehrungen in der Dreifachturnhalle bis zum Baumstammrennen im Naturbad Höllohe.
VON WERNER ARTMANN

Für das 50-jährige Gründungsfest der Wasserwacht-Ortsgruppe haben die Schirmherrschaft übernommen: Landrat Thomas Ebeling (li.), Bürgermeisterin Maria Steger (2. v. li.) und MdL Franz Schindler (re.), hier zusammen mit Ortsgruppenleiter Tim Adkins (2. v. re.) und Festleiter Josef Feicht (3. v. li.). Foto: Artmann
Für das 50-jährige Gründungsfest der Wasserwacht-Ortsgruppe haben die Schirmherrschaft übernommen: Landrat Thomas Ebeling (li.), Bürgermeisterin Maria Steger (2. v. li.) und MdL Franz Schindler (re.), hier zusammen mit Ortsgruppenleiter Tim Adkins (2. v. re.) und Festleiter Josef Feicht (3. v. li.). Foto: Artmann

Teublitz.Die Wasserwacht-Ortsgruppe feiert am Wochenende 30. Juni/1. Juli ihr 50-jähriges Gründungsfest. Vor kurzem fand dazu im Vorfeld in Bodenwöhr bei der dortigen Wasserwacht das Pattenbitten statt. Der Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Bodenwöhr, Thomas Grimm erhörte das Anliegen der Teublitzer Kollegen erst, nachdem das traditionelle Holzscheitelknien erledigt wurde. Zudem mussten die Teublitzer unter widrigen Umständen einen Parcours mit einem Pappboot bewältigen, eine feurige Gulaschsuppe auslöffeln und unzählige andere Aufgaben erfüllen, bis die vom Technischen Leiter der OG Teublitz, Markus Frey, vorgetragene Pattenbitte von der Bodenwöhrer Wasserwacht endgültig angenommen wurde. Weiter sagten 1. Bürgermeisterin Maria Steger als Schirmherrin sowie Landrat Thomas Ebeling und MdL Franz Schindler als Ehrenschirmherren zu, das Gründungsjubiläum zu begleiten.

Das Festprogramm beginnt am Samstag ab 19 Uhr in der Dreifachturnhalle der Stadt Teublitz. Nach der Begrüßung finden die Ehrungen der aktiven Mitglieder für bis zu 30 Dienstjahre statt. Im Anschluss wird die Kinder- und Jugendgruppe mit einigen Darbietungen den Abend einleiten. Die musikalische Gestaltung erfolgt ab 19.30 Uhr durch die Band „Light Bump“, ab 20 Uhr durch die „Secklwetza“, um 20.30 Uhr durch „18-String’s“ und um 21.30 Uhr durch die Hauptband „Five Pack“.

Am Sonntag treffen sich die geladenen Vereine um 9.30 Uhr zur Aufstellung des Fahnenzugs im Stadtpark mit anschließendem Marsch zum Naturbad Höllohe. Abmarsch ist um 10 Uhr; es geht durch die Münchshofener und Regensburger Straße in Richtung Schwandorf. Von 10.30 bis 13 Uhr ist eine Pendelbuslinie zwischen dem Festplatz im Naturbad und dem Rathaus Teublitz eingerichtet.

Nach dem Einzug der Vereine am Festplatz und der Begrüßung durch die Festleitung sind die Ansprachen der Ehrengäste und die Ehrungen aller Mitglieder, die 45 Jahre oder länger der Wasserwacht-Ortsgruppe Teublitz angehören sowie der Aktiven mit 30 oder mehr Dienstjahren. Danach ist Frühschoppen und Festbetrieb mit musikalischer Umrahmung durch die Blaskapelle Teublitz. Gegen 11.45 Uhr findet eine ökumenische Segensfeier für die neu sanierte Wachstation durch die Pfarrer Philipp Alexander Theiß und Michael Hirmer. Dem „offiziellen Teil“ schließt sich gegen 12.05 Uhr ein Mittagstisch an.

Am Sonntag ab 13 Uhr startet das „härteste Rennen der Welt“– ein Baumstammrennen im Naturbad Höllohe. Schirmherr ist Bezirks- und Stadtrat Dr. Thomas Brandl. Ab 13.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Das geplante Ende des Baumstammrennens ist gegen 17 Uhr mit der Siegerehrung und dem Festausklang.

Mehr aus der Region Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht