MyMz
Anzeige

Schwandorf

Weg zum Erfolg: „Verkaufen ist Showtime!“

Auf großes Interesse stieß die Infoveranstaltung des Handelsverbands zu den Möglichkeiten, gegen Online-Handel zu bestehen.

Peter Wild (Sparkasse Schwandorf), Referent Josef Guggemos (Fa. GUJO, Kirchdorf/Inn), Christiana Roidl-Burggraf (HBE-Ortsvorsitzende), Josef Kellermann (HBE-Bezirksgeschäftsführer) (v. l. n. r.) Foto: Fohringer
Peter Wild (Sparkasse Schwandorf), Referent Josef Guggemos (Fa. GUJO, Kirchdorf/Inn), Christiana Roidl-Burggraf (HBE-Ortsvorsitzende), Josef Kellermann (HBE-Bezirksgeschäftsführer) (v. l. n. r.) Foto: Fohringer

Schwandorf.Schon seit Wochen ausgebucht war die Informationsveranstaltung des Handelsverbandes am in den Räumen der Sparkasse Schwandorf. Peter Wild wies bei der Begrüßung darauf hin, dass nicht nur im Handel, sondern auch bei den Banken Kundenorientierung an erster Stelle stehe. HBE-Ortsvorsitzende Christiana Roidl-Burggraf betonte ihrerseits: „Das Zauberwort, um gegen den steigenden Online-Handel bestehen zu können, lautet absolute Kundenorientierung auf allen Ebenen.“

Der Referent Josef Guggemos (Fa. GUJO) stellte die Wünsche der Kunden dar. Sie erwarten kompetente Beratung, fairen Preis, eine WIN-WIN-Situation sowie einen Wohlfühleinkauf mit Entertainment. Der Referent: „Verkaufen ist Showtime!“ Er erläuterte an plastischen Beispielen die verschiedenen Phasen von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Verkaufsabschluss. Guggemos: „Schon die ersten drei Sekunden können über den Verkaufsabschluss entscheiden.“ Sympathie und Vertrauen erwecken, und damit eine Beziehung zum Kunden aufbauen, ist das Nonplusultra, wobei die Körpersprache eine wichtige Rolle spielt. Wenn der stationäre Handel dies konsequent umsetzt, wird er hervorragend gegen den Online-Handel bestehen. Tipps zum Visual Merchandising rundeten den gelungenen Vortrag ab.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht