mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 21. Juli 2018 25° 8

Verein

Wehr baut das Gerätehaus um

Die Sollbacher Floriansjünger wollen die Fenster und Eingangstüre erneuern. Ein Fest steht besonders im Fokus.

Die Vorstandschaft der Feuerwehr Sollbach gratulierte mit den Gästen zahlreichen Mitgliedern für die langjährige Treue zur Feuerwehr Sollbach. Foto: tmo
Die Vorstandschaft der Feuerwehr Sollbach gratulierte mit den Gästen zahlreichen Mitgliedern für die langjährige Treue zur Feuerwehr Sollbach. Foto: tmo

Sollbach.Die Freiwillige Feuerwehr Sollbach bereitet sich als Patenverein auf das Festjahr der Brucker Wehr vor. Bei der Jahresversammlung der Sollbacher Floriansjünger im Gasthaus Schächerer betonte Vorsitzender Thomas Schächerer, dass die Mitglieder möglichst an allen drei Festtagen in Bruck teilnehmen sollten. „Die Sollbacher wollen einen starken Patenverein stellen“, betonte der Vorsitzende.

In seinem Bericht erwähnte der Vorsitzende, dass aktuell 239 Mitglieder der Sollbacher Wehr angehören. Außerdem seien 15 verschiedene Feierlichkeiten besucht worden. Der gemeinsame Gottesdienstbesuch am Ostermontag mit den drei Wehren der Gemeinde Bruck sei schon fester Bestandteil im Jahresablauf. Bei Kerstin Seidl und Renate Wittmann bedankte sich Thomas Schächerer mit einem Präsent für die Änderungsarbeiten an den Etuikleidern der Festdamen.

Der Kommandant Christian Meier sagte, dass aktuell 36 Feuerwehrdienstleistende, davon 10 Frauen, zu den Aktiven der Wehr zählen. Sein Dank galt all denen, die bei jeder Tageszeit beim Ertönen der Sirene ausrücken. Durchschnittlich stelle die Feuerwehr Sollbach neun Kameraden pro Einsatz. Im vergangenen Vereinsjahr hatte die Wehr neun Einsätze zu verbuchen. Davon waren vier technische Hilfeleistungen, zwei Brände und drei Sicherheitswachen. Insgesamt wurden 2682 Einsatzstunden geleistet.

Besonders erfreulich sei die stete und steigende Teilnahme von Mitgliedern an den regelmäßigen Monatsübungen. Bei den Übungsstunden erreichten die Teilnehmer 814 Stunden. Weiterhin werde viel Wert auf die Aus- und Weiterbildung gelegt. Auch eine Gemeinschaftsübung mit den Wehren aus Bruck und Schöngras sei für 2018 wieder geplant, sagte Meier. Beim laufenden Umbau des Gerätehauses steht die Erneuerung der Fensters und der Eingangstüre an. Als Jugendwart lieferte Michael Windl seinen Bericht der Jugendfeuerwehr ab. Dieser gehören aktuell 14 Jugendliche an, davon sind zehn aktiv. Im vergangenen Vereinsjahr absolvierten die Jugendlichen 36 Übungen.

In den Grußworten der Ehrengäste kam der Dank für das enorme ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck. Im Anschluss wurden langjährige und verdiente Mitglieder der Wehr geehrt. Bei den aktiven Feuerwehrlern bedankte sich das Führungsteam der Wehr bei Christian Meier, der seit 25 Jahren zu den Aktiven zählt. Seit 40 Jahren bringt sich Josef Eichinger ein, dem die Ehrengäste für die langjährige Tätigkeit in der Wehr dankten. Bei den passiven Mitglieder erhielt Franz Bindl senior für 60 Jahre eine Urkunde überreicht, seit 65 Jahren halten Josef Schnagl und Johann Seebauer der Wehr mittlerweile die Treue. (tmo)

Weitere Nachrichten aus Bruck lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht