MyMz
Anzeige

Aktion

Weitere Klima-Demo in Schwandorf

Für den 29. November ist eine weitere Aktion von „Fridays for Future“ geplant. Eine Anmeldung liege dem Landratsamt vor.
Johannes Hartl

In Schwandorf gibt es wieder eine Aktion von „Fridays for Future“. Foto: Daniel Steffen
In Schwandorf gibt es wieder eine Aktion von „Fridays for Future“. Foto: Daniel Steffen

Schwandorf.In Schwandorf gibt es wieder eine Aktion von „Fridays for Future“. Nach der ersten, mäßig besuchten Veranstaltung im Juli ist für Freitag, 29. November, eine weitere Kundgebung angemeldet. Während der Schulzeit soll diese von 10 bis 12.30 Uhr auf dem Adolf-Kolping-Platz stattfinden. Eine entsprechende Anmeldung liegt bereits vor, wie Hans Prechtl, der Pressesprecher des Landratsamts, auf Anfrage der Mittelbayerischen bestätigte.

Politik

Braucht der Landkreis „Klimanotstand“?

Zwei Ökoparteien wollten das Bewusstsein für Klimaschutz im Landkreis Schwandorf stärken. Der Mehrheit war das zu plakativ.

Als Veranstalter tritt das Bündnis „Fridays for Future Schwandorf“ in Erscheinung. Auf deren Facebook-Seite wird die Aktion seit 18. November beworben. „Gemeinsam wollen wir auf die Straße gehen, weil wir mit den aktuellen Plänen der Bundesregierung alles andere als zufrieden sind“, heißt es in dem Aufruf. Das von der Großen Koalition beschlossene Klimapaket sei „unsozial und unzureichend“.

Offiziell angemeldet wurde die stationäre Kundgebung von Veronika Ertl aus Cham, die für denselben Tag auch eine Demonstration in Cham angemeldet hat. Ertl, die auch Sprecherin der bayerischen Linksjugend ist, trat als Rednerin schon bei der ersten Aktion in Schwandorf auf, zu der allerdings nur wenige Schüler aus der Region erschienen waren. Insgesamt 40 bis 60 Menschen hatten sich damals an der Kundgebung beteiligt.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht