mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 20. Juli 2018 27° 1

Medizin

Wenn das Herz aus dem Rhythmus kommt

Die Vortragsreihe „Klinik im Dialog“ wird am Mittwoch im Oberviechtacher Asklepios-Krankenhaus fortgesetzt.

Porträt Dr. Christian Glöckner Oberarzt Innere Medizin Asklepios Klinik im Städtedreieck Foto: altrofoto.de
Porträt Dr. Christian Glöckner Oberarzt Innere Medizin Asklepios Klinik im Städtedreieck Foto: altrofoto.de

OBERVIECHTACH. . Langsamer Pulsschlag, Schwindel, Bewusstlosigkeit – und plötzlich kippt man einfach um. Wenn das Herz zu langsam oder unregelmäßig schlägt, dann kann es am Sinusknoten liegen, der im Vorhof des Herzen als oberster Taktgeber für den Herzschlag hautverantwortlich zeichnet. Was genau es bedeutet und was man dagegen tun kann, wenn „das Herz aus dem Takt gerät“, erläutert Dr. Christian Glöckner am 11. April ab 19 Uhr im Vortragssaal (Klinik-Untergeschoss) der Asklepios Klinik Oberviechtach. Der Eintritt ist frei.

Im heuer bereits vierten Vortrag der beliebten Vortragsreihe „Klinik im Dialog“ beleuchtet der Chefarzt des Krankenhauses auf anschauliche Weise die elektrischen Vorgänge im Herzen und wann ein Herzschrittmacher zum Einsatz kommt. Der ausgewiesene Herzexperte und erfahrene Operateur legt dabei besonderen Wert darauf, mit sachlicher Information und umfassenden Erklärungen den Menschen unnötige Sorgen und Ängste rund um das Thema „Herzschrittmacher“ zu nehmen. Viele Menschen wissen zum Beispiel nicht, dass es sich dabei in der Asklepios Klinik Oberviechtach um eine sogenannte Routineoperation handelt, die in der Regel nur eine Stunde dauert und in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Eine Vollnarkose ist hierbei nicht nötig, so dass der Körper nicht zusätzlich belastet wird.

Dr. Glöckner warnt: „Wenn Sie schon einmal plötzlich, wie aus heiterem Himmel bewusstlos geworden sind, sich womöglich dabei verletzt haben, könnten Herzrhythmusstörungen die Ursache und ein Herzschrittmacher das Heilmittel sein!“

„Klinik im Dialog“ ist die etablierte Vortragsreihe, im Rahmen derer die Asklepios Klinik Oberviechtach auch im ersten Halbjahr 2018 insgesamt sechs kostenlose Vorträge mit Diskussion anbietet. Bereits vormerken sollte man sich den Vortrag am 9. Mai zum „Wenn die Galle überläuft – Gallenwegerkrankungen, was kann man tun?“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht