MyMz
Anzeige

Polizei

Wieder Unfall an der Beer-Kreuzung

Im Feierabendverkehr hat es erneut an dem neuralgischen Punkt in Schwandorf gekracht. Beteiligt: ein Auto und ein Motorrad.
Von Bettina Mehltretter

  • Der Unfall ereignete sich an der Beer-Kreuzung. Foto: Bettina Mehltretter
  • Polizisten nahmen den Unfall auf. Foto: Bettina Mehltretter
  • Sie alle taten auch diesmal wieder ehrenamtlich Dienst: die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr. Foto: Bettina Mehltretter

Schwandorf.Wer am Freitagabend nach Hause fahren wollte, brauchte in Schwandorf Geduld. Mitten im Feierabendverkehr, um 17.20 Uhr, hatte es an der Beer-Kreuzung wieder einmal gekracht. Ein von der Fronberger Straße kommender Kleinwagen hatte beim Einfahren in die Naabuferstraße ein Motorrad übersehen und mit „relativ geringer Geschwindigkeit“ erfasst, teilt die Polizei mit. Der Motorradfahrer und die Frau, die mit auf dem Motorrad saß, wurden leicht verletzt. Die Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert, die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage nicht in Betrieb.

Die Feuerwehr regelte den Verkehr. Foto: Bettina Mehltretter
Die Feuerwehr regelte den Verkehr. Foto: Bettina Mehltretter

Im Einsatz waren ein Notarztfahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes sowie Rettungswägen von BRK und Johannitern. Freiwillige Feuerwehrleute regelten den Verkehr, banden auslaufendes Öl und halfen dabei, das Motorrad zum Abtransport auf einen Autoanhänger zu schieben. Die Polizei beziffert den Schaden an Motorrad und Auto auf rund 7000 Euro.

Um 18 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt – der Verkehr konnte wieder fließen.

Unfall

Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

Eine Rollerfahrerin übersah in Schwandorf einen entgegenkommenden Audi. Beim Zusammenstoß stürzte sie auf die Straße.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht