MyMz
Anzeige

Umzug

Wieder verschwindet ein Leerstand

Nach dem Auszug der „Wollwerkstatt“ übernimmt der Kreisjugendring die Räume an den Pfleghofstufen in Schwandorf.
Von Bettina Mehltretter

Der Kreisjugendring zieht an die Pfleghofstufen. Foto: B. Mehltretter
Der Kreisjugendring zieht an die Pfleghofstufen. Foto: B. Mehltretter

Schwandorf.Nur einen Monat lang standen die Geschäftsräume im Schuierer-Haus an den Pfleghofstufen 2 leer, seit die „Wollwerkstatt“, ein Fachgeschäft für Handarbeitsfans, geschlossen hatte. An diesem Donnerstag zieht die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings Schwandorf dort ein.

Zuvor war der Kreisjugendring im Gebäude des Jugendtreffs in Krondorf untergebracht gewesen, das allerdings wegen Schimmelbefalls geschlossen werden musste. Ende März hatte dort ein Schimmelhund „massiv angeschlagen“, wie Johanna Lorenz, Geschäftsführerin des Kreisjugendrings, der Mittelbayerischen sagte. Ein Weiterbetrieb der Einrichtung kam wegen der Gefahren für die Gesundheit nicht in Frage. Der Kreisjugendring zog daraufhin übergangsweise in ein Büro im städtischen Rathaus um. Nun soll der Betrieb im Schuierer-Haus nahtlos weitergehen.

Von Glas über Wolle bis zu Geschenkartikeln

Das Schuierer-Haus an den Pfleghofstufen war lange ein bedeutendes Geschäftshaus für die Innenstadt. Laut der Geschäftschronik der Stadt Schwandorf hatte dort Johann Schuierer im Jahr 1914 eine Glaserei mit Einzelhandel angemeldet. Von 1938 bis 1994 war an selber Stelle ein Einzelhandelsgeschäft mit Glas, Haus- und Küchengeräten angesiedelt, von 1995 bis 2011 einen Handel mit Glas und Geschenkartikel. 2016 zog dann die „Wollwerkstatt“ ein. Am Mittwoch war nun Schlüsselübergabe für den Kreisjugendring.

Geschäftsstelle verkauft Gutscheine für das Fifty-Fifty-Taxi

Geöffnet ist das Büro des Kreisjugendrings jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag, jeweils von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr. Unter anderem können dort Gutscheine für das Fifty-fifty-Taxi gekauft werden. Jugendliche können so zum halben Preis Taxi fahren, wenn sie etwa nachts von der Disko oder dem Kino nach Hause kommen möchten. Die andere Hälfte des Fahrpreises spendiert der Landkreis.

Die Geschäftsstelle ist aber auch ein Anlaufort für Jugendleiter, die sich Unterstützung für ihre Arbeit holen möchten. Neben guten Ratschlägen erhalten sie dort unter anderem Zelte, GPS-Geräte, Beamer oder Musikanlagen, die sie gegen einen Obolus ausleihen können.

Wirtschaft

Blumen Ch. Eimer füllt Leerstand

Die Geschäftswelt in der Schwandorfer Innenstadt bekommt Zuwachs. Neben dem Süßen Eck gibt es ab sofort Blumen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht