MyMz
Anzeige

Komplex

Wohnraum für bedürftige Familien

In Schwandorf entstehen 65 Einheiten. Zielgruppe sind junge Familien, Alleinstehende und Senioren mit geringem Einkommen.
Von Rudolf Hirsch

Die GBI-Vertreter Markus Beugel und Julia Heilmann sowie OB Andreas Feller (von links) feierten Richtfest an der Wohnanlage.  Foto: Rudolf Hirsch
Die GBI-Vertreter Markus Beugel und Julia Heilmann sowie OB Andreas Feller (von links) feierten Richtfest an der Wohnanlage. Foto: Rudolf Hirsch

Schwandorf.Der Immobilien-Projektentwickler „GBI Wohnungsbau“ errichtet in der Ettmannsdorfer Straße eine Anlage mit 65 Wohnungen, die vom Freistaat Bayern gefördert werden. Der mehrgeschossige Komplex soll bis Ende des Jahres bezugsfertig sein. Zielgruppe sind junge Familien, Alleinstehende und Senioren mit geringem Einkommen.

Die Kaltmiete wird sich zwischen 4,90 bis 6,90 Euro pro Quadratmeter bewegen – je nach Einkommen des Mieters. Gerade in Schwandorf sei ein zusätzliches Angebot notwendig, sagte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der GBI-Holding, Markus Beugel, beim Richtfest. Nur 0,5 Prozent des Bestandes in der Kreisstadt falle unter diese Kategorie. Und die Situation werde immer angespannter.

Wohnen

So teuer sind Schwandorfs Immobilien

Im Landkreis Schwandorf ziehen die Preise für Häuser und Wohnungen kräftig an. Droht eine Immobilienblase?

Die Wohnungsbau GmbH mit Sitz in Erlangen und Büros in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Wien hat den Markt in Schwandorf erkundet und herausgefunden: Seit 2007 stiegen hier die Mieten der Bestandswohnungen um rund 40 Prozent. Der Projektentwickler macht dafür die Bevölkerungsentwicklung verantwortlich.

Eine Untersuchung des „Moses Mendelssohn-Instituts“ habe ergeben, so Markus Beugel, „dass frei finanzierte Wohnungen in Schwandorf inzwischen für durchschnittlich 8,30 Euro pro Quadratmeter angeboten werden“. Also um 70 Prozent teurer als die günstigsten Mieten in der Ettmannsdorfer Straße.

Projekt

Anlieger machen gegen Wohnblock mobil

An der Schwandorfer Hummelstraße ist ein Mehrfamilienhaus mit elf Sozialwohnungen geplant. Den Nachbarn ist das viel zu groß.

Insgesamt entstehen in der Ettmannsdorfer Straße auf rund 4300 Quadratmetern Wohnfläche 65 Mietwohnungen zwischen 42 und 105 Quadratmetern. „Der Wohnungsmix von Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen ermöglicht eine gute Mischung aus Singles, Familien und Senioren“, ist Julia Heilmann, Projektleiterin der GBI Wohnungsbau, überzeugt.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht