MyMz
Anzeige

Vereine

Zertifizierung belohnt naturnahe Gärten

Im GOV Wackersdorf wurden die Voraussetzungen besprochen. Bei den Neuwahlen wurde die Vorstandschaft bestätigt.
Von Max Schmid

Der GOV Wackersdorf wählte die Vorstandschaft neu und ehrte langjährige Mitglieder. Bürgermeister Thomas Falter (rechts), Vorsitzender Hans-Dieter Betz und Pfarrer Christoph Melzl (links) überreichten die Urkunden,.  Foto: smx
Der GOV Wackersdorf wählte die Vorstandschaft neu und ehrte langjährige Mitglieder. Bürgermeister Thomas Falter (rechts), Vorsitzender Hans-Dieter Betz und Pfarrer Christoph Melzl (links) überreichten die Urkunden,. Foto: smx

Wackersdorf.Der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein hat seine Jahresversammlung im Pfarrheim abgehalten. Vorsitzender Hans Dieter Betz informierte dabei über die Aktion des Landesverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege, wonach naturnahe Gärten künftig durch Fachberater der Landratsämter oder die Vorsitzenden der GOV-Kreisverbände zertifiziert werden können. Voraussetzungen seinen neben der Biodiversität, dass nur Naturdünger verwendet werden dürfen und nicht zugelassene Unkrautvernichtungsmittel keine Verwendung finden. Die Gebühr für die Zertifizierung betrage 60 Euro, werde aber für GOV-Mitglieder vom Kreisverband übernommen.

Betz berichtete weiter von derzeit 362 Vereinsmitgliedern und den Aktivitäten im vergangenen Jahr. Er verwies auf einen Schnittkurs an der Streuobstwiese 1, Infoveranstaltungen über das neue Pflegegesetz und über „Wickel und Co.“, die Pflanzentauschbörse vor dem Mehrgenerationenhaus und einen Ausflug zum Heidelbeerhof. Für das Gerätehaus habe man einen neuen Kompressor angeschafft, der auch Mitgliedern zur Verfügung steht.

Das Wahlergebnis

  • Vorstandschaft:

    Vorsitzender Hans Dieter Betz, 2. Vorsitzender Manfred Zenger, Kassenverwalterin Monika Betz, Schriftführerin Martina Meßmann. Beisitzer: Gerhard Grabinger, Lothar Schmid, Mira Schmid, Franz Sieß und Alois Zinke. Kassenprüfer: Martina Süß und Claudia Winter.

  • Ehrung:

    Für 25 Jahre in der Vorstandschaft wurden Franz Sieß und Manfred Zenger geehrt.

In seinem Grußwort stellte Pfarrer Christoph Melzl den Bezug des Glaubens zum Garten her. Schnittmenge sei der Klostergarten, der die dort lebenden Mönche zur Ruhe kommen lassen soll. Bürgermeister Thomas Falter, der später die Neuwahl der Vorstandschaft leitete, verwies auf das kontinuierliche Wachsen der Gemeinde und deren Verbundenheit zu Natur und Gärten. Gartengestaltung sei zwar die persönliche Sache jedes Haus- und Grundbesitzers, er gebe aber den grünen und blühenden Gärten den Vorrang gegenüber Steingärten. Die Gemeinde habe bereits 2014 eine Blühwiese beim Freizeitpark Wasser, Fisch, Natur für Insekten geschaffen und plane weitere Flächen als Blühwiesen auszuweisen. Durch die drei Streuobstwiesen habe der GOV eine enge Bindung zur Gemeinde. Falter machte deshalb den Vorschlag, gemeinsam mit den Imkern dort Aktivitäten durchzuführen. Sein Dank galt allen Gartlern, sich würden Wackersdorf zu einer sehr gepflegten Ortschaft machen.

Vorsitzender Hans Dieter Betz ehrte gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Falter und Pfarrer Christoph Melzl zahlreiche Gartner für langjährige Vereinstreue. 25 Jahre: Evi Bauer, Dr. Ursula Beck, Barbara Eichinger, Ernst Gartner, Johann Hartl, Peter Karl, Herbert Lorenz, Rotraud Nirschl, Klaus Richthammer, Anton Roith, Manfred Scharf, Waltraud Schonack, Johann Simbeck, Dr. Albert Strobl, Petra Süß, Peter tauber und Mathilde Wagner; 40 Jahre: Ewald Oberndorfer; 50 Jahre: Gottfried Bösl, Heinrich Duscher, Adolf Flierl, Martin Rothut, Josef Spranger, Alfred Vogl, Karl Vogl; 60 Jahre: Alfred Kerschner und Josef Urban.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht