mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 16. August 2018 27° 1

Kirche

Zukunft des Pfarrhofs ist offen

Das Anwesen in Neuenschwand steht leer. Diskutiert wurden Neu- oder Umbau und Vermietung. Es wird nicht verkauft.

  • Der Pfarrhof in Neuenschwand steht leer. Was soll mit ihm geschehen? Darüber wird die Kirchenverwaltung entscheiden müssen.Foto: tgl
  • Was wird aus dem Pfarrhof in Neunschwand?Foto: tgl

Bodenwöhr. Was soll mit dem Pfarrhof in Neuenschwand geschehen? Zu dieser Thematik hatte die Kirchenverwaltung von Alten- und Neuenschwand zusammen mit Pfarrer Johann Trescher die Pfarrangehörigen zum Troidlwirt geladen. Eine endgültige Entscheidung ist bei diesem Gesprächsabend noch nicht gefallen. Diese müsste ja letztendlich auch die Kirchenverwaltung treffen. Verschiedene Möglichkeiten wurden angesprochen. Bis zum 7. Juni können nun Anregungen gegeben werden, denn für diesen Tag findet ein weiterer Gesprächsabend hierzu statt.

Pfarrer Johann Trescher (stehend) leitete den Gesprächsabend zum Thema Pfarrhof/Pfarrheim, flankiert von den Mitgliedern der Kirchenveraltung. Foto: tgl
Pfarrer Johann Trescher (stehend) leitete den Gesprächsabend zum Thema Pfarrhof/Pfarrheim, flankiert von den Mitgliedern der Kirchenveraltung. Foto: tgl

Pfarrer Johann Trescher, so führte er nach der Begrüßung aus, war 2012 in die Pfarreiengemeinschaft gekommen, mit dem Auftrag, die beiden Pfarreien zusammenzuführen. Der Pfarrsitz ist in Bodenwöhr, dem größeren Ort. Bodenwöhr ist erst 1922 aus der Pfarrei Alten-/Neuenschwand zur eigenen Pfarrei erhoben worden. Infolge der Vorgaben der Diözese ist der 1966 erbaute Pfarrhof in Neuenschwand verweist.

Pfarrer Trescher, der wegen der Kirchenrenovierung und dem Neubau des Pfarrhofs in Bodenwöhr vier Jahre im Neuenschwander Pfarrhaus bestens aufgehoben war und sich auch wohlgefühlt hat, muss zusammen mit der Kirchenverwaltung eine Lösung für das Gebäude finden. „Was soll mit dem Gebäude geschehen?“ fragte er. Derzeit wird es stundenweise als Pfarrbüro genutzt. Pfarrer Trescher würde sich wünschen den Pfarrhof für die Pfarreiengemeinschaft zu erhalten. Angedacht wäre ein Ruhestandssitz für einen Geistlichen. Das sei aber nicht sehr gefragt.

Es gibt einen Zuschusstopf

Pfarrer Trescher führte aus, dass man auch Kaufangebote erhalten habe. Ein Verkauf käme jedoch nicht infrage. Weiter wäre eine Vermietung möglich, hier müsste die Pfarrei zuvor aber Geld in die Hand nehmen, um das Gebäude energetischzu sanieren. Weiter im Planspiel sei ein Pfarrheim mit Geräteschuppen. Die Größe dieses Gebäudes ist nach dem Raumprogramm der Diözese von der Anzahl der Gläubigen in der Pfarrei abhängig. Hier gebe es auch einen 50-prozentigen Zuschuss. In dem Pfarrheim könnte ein Raum für die Kirchenchorproben, Ministranten-Stunden und ein Seniorentreff entstehen. Das könnte das Pfarrleben bereichern.

Mittel wären vorhanden

Es wurden drei Varianten diskutiert: Ein Neubau zwischen dem Pfarrhof, ein Umbau des Pfarrhofs in ein Pfarrheim, den Pfarrhof abreißen und einen Neubau mit Gruppenraum errichten. Die geschätzten Kosten für den Neubau (127 qm plus 18 qm Pfarrbüro) lägen bei rund 540000 Euro.

Das Geld für den Neubau wäre vorhanden. Die alte Pfarrei verfüge über Wald- und Grundbesitz und selbst das Grundstück um den Pfarrhof ist recht weitläufig. In der Diskussion wurden noch verschiedene Möglichkeiten angesprochen, die aber irgendwie keine optimale Lösung aufzeigten. Da man aber das Pfarrbüro am Ort haben möchte, gab es eine Tendenz in Richtung Neubau.

Josef Kagerer machte dann den Vorschlag, dass die Pfarrangehörigen eine Denkpause einlegen sollten. „Heute eine Entscheidung zu finden, ist für mich zu kurzfristig. Da muss ich erst noch darüber schlafen.“

So können nun die Pfarrangehörigen ihre Ideen in schriftlicher Form bis Anfang Juni im Pfarrbüro abgeben. Am 7. Juni ist nun ein weiterer Gesprächsabend angesetzt, bei dem die Vorschläge diskutiert werden. Entscheiden wird am Ende einzig und allein die Kirchenverwaltung von Alten- und Neuenschwand. (tgl)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht