MyMz
Anzeige

Ratgeber

So bereitet man Feta aus Kuhmilch zu

Landfrau Barbara Weiherer ist diese Woche bei Regina Kagerer in Irlach zu Gast. Zusammen machen sie Weichkäse.
von Barbara Weiherer

Den Weichkäse kann gut in Öl einlegen. Foto: Weiherer
Den Weichkäse kann gut in Öl einlegen. Foto: Weiherer

Schwandorf.In dieser Woche habe ich mich mit Regina Kagerer auf dem Roidl Hof in Irlach verabredet. Landwirtschaft und besonders die Tiere sind ihre große Leidenschaft, mit ihrer Arbeit beim Rinderzuchtverband konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Regina ist auf dem Milchviehbetrieb ihrer Tante und ihres Onkels aktiv. Dort hilft sie im Stall und bei der Direktvermarktung. Seit 2016 gibt es auf dem Roidl Hof das Milchhäusl, in dem man sich an der Milchtankstelle Kuhmilch zapfen kann – frischer geht es nicht! Vermarktet werden auch die Eier aus dem hofeigenen Hühnermobil und viele regionale Produkte.

Heute verrät uns Regina das Rezept für ein Kilogramm Weichkäse, den man aus der Rohmilch vom Hof herstellen kann.

Zutaten für den Weichkäse

  • 10 Liter Rohmilch (min. 3,5 Prozent Fett)
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 1 EL Salz
  • 15 ml Lab (Apotheke)
  • Außerdem: 1 Sieb, 1 wasserdurchlässiges Tuch (z. B. Stoffwindel), Thermometer

So bereitet man den Weichkäse zu

Zuerst die Milch auf genau 37 bis 38 Grad erwärmen, Salz und Joghurt mit einem Schneebesen einrühren. Alles 15 Minuten ruhen lassen. Danach 3 ml Lab mit 3 ml warmem Wasser verdünnen und in die Milch einrühren, gut umrühren. Die Milch muss anschließend ca. 45 Minuten ruhen und darf dabei nicht bewegt werden. Nach dieser Zeit sollte sich eine feste Masse gebildet haben.

Diese feste Masse muss nun geschnitten werden (Würfelschnitt). Das heißt, die Masse mit einem langen Messer wie ein Schachbrettmuster in 0,5 bis 1 cm große Würfel schneiden. Wieder 15 bis 20 Minuten ruhen lassen, bis sich die Molke vom Bruch abgesetzt hat.

Regina Kagerer mit ihrem Weickäse Foto: Kagerer
Regina Kagerer mit ihrem Weickäse Foto: Kagerer

Das Sieb mit dem Tuch auslegen. Die Feta-Molke-Masse ins Sieb abseihen und gut andrücken, bis ein fester Laib entsteht. Diesen Laib über Nacht abtropfen lassen und am nächsten Tag rundum einsalzen. Möglichst kühl (im Kühlschrank) lagern.

Man kann den Käse frisch (zum Beispiel mit Tomaten) servieren, oder auch mit Öl in Schraubgläser einlegen. Dazu den Käse würfeln, mit frischen Kräutern oder z. B. auch getrockneten Tomaten in ein Schraubglas schichten und mit gutem Öl auffüllen. Im Kühlschrank lagern.

Ratgeber

Barbara Weiherers Weißbierbowle

Im dritten Teil ihrer Serie bereitet die Landfrau aus Mossendorf eine Bowle zu, die der Star auf jeder Party ist.

Hier sammeln wir alle Rezepte, Tipps und Tricks von Barbara Weiherer für Sie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht