MyMz
Anzeige

Politik

Stefan Rauch fordert mehr Respekt

Der SPD-Bürgermeisterkandidat eröffnet in Bodenwöhr seinen Wahlkampf. Er will eine bessere Zusammenarbeit im Gemeinderat.

Der 45-jährige Stefan Rauch aus Taxöldern geht als SPD-Kandidat ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Foto: smx
Der 45-jährige Stefan Rauch aus Taxöldern geht als SPD-Kandidat ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Foto: smx

BODENWÖHR.Unter dem Motto „Miteinander Bodenwöhr gestalten“ bewirbt sich Stefan Rauch aus Taxöldern als Nachfolger des zu Jahresbeginn in den Ruhestand getretenen Richard Stabl um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde. 80 Zuhörer besuchten seine Wahlversammlung im Brauereigasthof Jacob, die SPD-Vorsitzender Lorenz Günthner eröffnete. SPD-Kreisvorsitzender Peter Wein zeigte sich davon überzeugt, dass seine Partei den Bodenwöhrer Bürgerinnen und Bürgern mit Stefan Rauch ein gutes Angebot unterbreitet habe. Rauch habe bisher schon zielorientiert im Gemeinderat gearbeitet und immer nach sachlichen Lösungen gesucht, sagte Wein.

Der Bürgermeisterkandidat der SPD sagte, er habe bei seinen Hausbesuchen den Eindruck erhalten, dass die Bodenwöhrer von der örtlichen Politik die Nase voll haben. Gerade im vergangenen Jahr sei viel Vertrauen in die Kommunalpolitik verloren gegangen, stellte Rauch fest. Persönliche Angriffe gegen Bürgermeister oder Gemeindeverwaltung hält er keinesfalls für förderlich für ein gutes Klima im Gemeinderat. Sein Motto für die Bürgermeisterwahl komme deshalb nicht von ungefähr und solle Programm für die Zukunft Bodenwöhrs sein.

Er plädiert für mehr Respekt

Die Frage, ob man so weitermachen könne, stelle sich nicht, vielmehr seien Veränderungen notwendig. Von Seiten der SPD-Fraktion sei immer sachlich argumentiert worden, persönliche Attacken habe es nicht gegeben. Rauch zeigte sich davon überzeugt, dass Lösungen im Interesse der Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger nur durch die Zusammenarbeit aller Fraktionen im Gemeinderat gefunden werden könnten. Gegenseitiger Respekt im Gremium und auch im Wahlkampf müsse im Vordergrund stehen. Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung sollten zum Wohl der Gemeinde eine Einheit bilden, die nun wieder aufgebaut werden müsse. Diese Aufgabe würde er sich als neuer Bürgermeister zutrauen.

SPD-Bürgermeisterkandidat Stefan Rauch

  • Vita:

    Der heute 45-jährige Stefan Rauch wurde in Regensburg geboren, hat dort sein Abitur gemacht und anschließend die Bundeswehrzeit in Cham verbracht. Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei der Baywa in Straubing zog er 2001 nach Taxöldern in den Gemeindebereich Bodenwöhr zu seiner späteren Ehefrau. Die beiden heirateten 2005. Ihre beiden Töchter sind mittlerweile 13 und zehn Jahre alt.

  • Engagement:

    Rauch arbeitet seit 20 Jahren als Immobilienverwalter. Dabei habe er den Umgang mit vielen Menschen gelernt. Er engagiert sich in der Gemeinde als Vorsitzender im FC-Bayern-Fanclub „Hirschberg-Bazis“ mit über 400 Mitgliedern sowie als Klassenelternsprecher im Gymnasium Nittenau. Seit 2008 ist er politisch in der SPD aktiv, 2014 wurde er in den Gemeinderat gewählt und ist SPD-Fraktionssprecher.


Stefan Rauch zählte eine ganze Reihe von Themen auf, die für die Zukunft Bodenwöhrs wichtig seien. Der Hammersee, den er als Herz und Seele der Gemeinde bezeichnete, sei derzeit ein Sorgenkind. Die Blaualgenproblematik trübe das „Aushängeschild“. Dabei sei der Einsatz von Ultraschallgeräten sehr teuer und nicht nachhaltig. Trotzdem seien Maßnahmen wie Vorfluter, Schilfgürtel oder Flachwasserzonen dringend erforderlich. Leider sei der Gemeinderat nicht ausreichend über diese Möglichkeiten informiert worden, so dass notwendige Maßnahmen oft nicht nachvollziehbar gewesen seien. Den Erwerb des Wasserrechts durch die Gemeinde bezeichnete Rauch als gute Sache.

Ähnlich wie sein Mitbewerber von der Bürgerliste äußerte sich Rauch zum Thema Rathaus. Die derzeitige Situation sei sowohl für den Gemeinderat als auch für die Verwaltung nicht „das Gelbe vom Ei“. Seit Jahrzehnten werde die alte Schule als „Notlösung“ für die Verwaltung benützt. Doch hier fehlten ausreichender Brandschutz und Barrierefreiheit. Es müsse endlich ein Konzept her, das dann rasch umgesetzt werden solle.

MZ-Spezial: Alles rund um die Bürgermeisterwahl in Bodenwöhr lesen Sie hier.

Auch die Situation des Kindergartens mit den zwei Notgruppen im Schulgebäude bedürfe dringend einer Verbesserung. Rauch regte dazu einen Kindergartenneubau in einem der Ortsteile wie Alten- oder Neuenschwand an. Außerdem thematisierte der SPD-Bewerber die Schaffung einer Pflegeeinrichtung, damit alteingesessene Bewohner von Bodenwöhr in der Gemeinde bleiben könnten.

Politik

Die Bewerber für das Bodenwöhrer Rathaus

Am 27. Januar wird in Bodenwöhr der Nachfolger von Bürgermeister Richard Stabl gewählt. Drei Kandidaten treten an.

Rauch sprach von einer ambulant betreuten Seniorenwohngemeinschaft, wie sie ähnlich in Thanstein errichtet wird. Für ein solches Projekt liege im Rathaus bereits seit zweieinhalb Jahren ein Antrag eines Bauträgers vor, der bisher vergeblich auf Antwort aus Bodenwöhr gewartet habe. Zur Ortsentwicklung äußerte der Redner, dass Baugebiete mit Ziel und Verstand und unter Berücksichtigung der Leistungsfähigkeit der Infrastruktur ausgewiesen werden sollten.

Hohe Pro-Kopf-Verschuldung

Dabei habe die Verpflichtung gegenüber den eigenen Bürgern Priorität. Für die Schaffung von Wohnraum für den Zuzug aus städtischen Gebieten wegen der dort sprunghaft steigenden Immobilienpreise sei die Gemeinde nicht verantwortlich. Ein Gewerbegebiet an der B 85 sei von der Verkaufsbereitschaft der Landwirte und dem Ausbau der Bundesstraße abhängig.

Rauch plädierte für ein Wirtschaftsforum für Gewerbetreibende sowie für den Ausbau des Seeuferweges und die Sanierung des Trimm-Dich-Pfades. Alle Themen müsse man aber unter dem Aspekt der Finanzierbarkeit sehen. 2018 habe die Gemeinde eine Nettoneuverschuldung von 1,5 Millionen Euro beschließen müssen, die Schuldenlast sei mit 1500 Euro pro Kopf damit dreimal so hoch wie im Landesdurchschnitt. Es gelte, Kosten zu reduzieren und Einnahmen zu steigern. Großen finanziellen Spielraum sieht Rauch nicht. (smx)

Eine Chronologie der Ereignisse sehen Sie hier. Wenn Sie Ihre Maus über die Chronologie bewegen, erscheinen Schaltflächen, mit denen Sie weiterblättern können:

Mehr Nachrichten aus Bodenwöhr lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht