MyMz
Anzeige

Schwandorf

Abstrakte Kunst in der Galerie M 17

„Kunst & Kuchen“ nennt Reiner Janka die Plattform, der er Künstlern in seiner Galerie am Schwandorfer Marktplatz bietet.
Ingrid Hirsch

Reiner Janka, Martina Englhardt-Kopf, Siegfried Böhringer und Renate Schmid (v.l.) eröffneten in der Galerie M 17 die Ausstellung „Abstrakte Kunst zwischen Harmonie und Spannung“.  Foto: Ingrid Hirsch
Reiner Janka, Martina Englhardt-Kopf, Siegfried Böhringer und Renate Schmid (v.l.) eröffneten in der Galerie M 17 die Ausstellung „Abstrakte Kunst zwischen Harmonie und Spannung“. Foto: Ingrid Hirsch

Schwandorf.Am Sonntagnachmittag eröffnete er mit Renate Schmid aus Regenstauf die mittlerweile 15. Ausstellung mit dem Titel „Abstrakte Kunst zwischen Harmonie und Spannung“. Die Künstlerin begann 1985 mit dem Malen, zunächst in Aquarell und Ölkreide, später mit Öl, Acryl und Pastellkreide. Die künstlerische Entwicklung ging weiter mit Kursen in „experimenteller Malerei“. Es folgten Studien in abstrahierender Malerei. Renate Schmid war mit Bürgermeister Siegfried Böhringer gekommen, der bedauerte, „dass wir in Regenstauf keine Galerie haben“. Dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf hieß die Gäste im Namen der Stadt willkommen. Pia Janka begleitete die Vernissage musikalisch. Renate Schmid malt nur, „wenn sie gut drauf ist“. Dann entstehen bunte Schicht- und Farbkompositionen. Die 40 Bilder umfassende Ausstellung ist bis 30. November im M 17 zu sehen. Die Galerie ist täglich von 12 bis 14 Uhr und zusätzlich am Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 15.30 Uhr geöffnet. (xih)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht