mz_logo

Gemeinden
Mittwoch, 23. Mai 2018 25° 8

Polizei

Auto überschlug sich kurz vor Teublitz

Stunden nach dem Crash auf der A 93 kam es nahe der Autobahnauffahrt Teublitz zu einem schweren Unfall mit einer Verletzten.
Von Werner Artmann und Gunther Lehmann

Auf der Kreisstraße SAD1 bei Teublitz kam es am Mittwochmittag zu einem schweren Unfall. Foto: Werner Artmann

TEUBLITZ.Nur einige Stunden nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A 93 zwischen Teublitz und Schwandorf-Süd, eilten die Einsatzkräfte zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall mit einer schwerverletzen Autofahrerin auf der Kreisstraße SAD 1 kurz vor Teublitz beim Waldparkplatz. Eine 53-jährige Frau aus Bruck fuhr am Mittwoch gegen 11.30 Uhr mit ihrem Opel Corsa von Fischbach kommend in Richtung Teublitz. In der langgezogenen, übersichtlichen Linkskurve beim Waldparkplatz kam sie auf feuchter Fahrbahn mit ihrem Gefährt auf das rechte Bankett, übersteuerte vermutlich und landete links neben der Straße in einem zwei Meter tiefen Straßengraben. Dort schlitterte das Fahrzeug rund 50 Meter weiter, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in entgegengesetzter Fahrtrichtung an einem Wasserdurchlass zum Stehen. Glücklicherweise herrschte kein Gegenverkehr. Wie uns ein Passant erzählte, kroch er in das verunglückte Fahrzeug, schnitt den Sicherheitsgurt durch und zog die Frau zusammen mit zwei anderen Personen durch die Heckklappe ins Freie.

Hier ereignete sich am Mitwoch ein schwerer Unfall. Grafik: MZ-Infografik

Nachdem die verunglückte Frau immer nach ihrer Mama rief, wurde das Fahrzeug und auch die Gegend durch die eintreffenden Feuerwehrleute aus Teublitz und Meßnerskreith gründlich abgesucht. Es konnte keine weitere Person gefunden werden. Vorsichtshalber wurde mit einer Seilwinde am Feuerwehrfahrzeug der verunglückte PKW auf die Räder gestellt und nochmals genau durchsucht. Die schwerverletzte Verunglückte wurde notärztlich versorgt und mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Regensburg geflogen. An der Unfallstelle waren auch ein Notarztwagen, zwei Rettungswägen, ein Krankenwagen und Einsatzleiter-Rettungsdienst Dominik Schmid. Am verunglückten Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Der Unfall ereignete sich nur kurze Zeit nach dem Zusammenstoß auf der A 93 zwischen Teublitz und Schwandorf Süd, bei dem zwei Insassen eines Kleinwagens schwer verletzt wurden. Sie prallten in ihrem Peugeot gegen den Anhänger eines querstehenden Sattelzugs und wurden eingeklemmt.

Lesen Sie weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf hier!

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier können Sie sich anmelden: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht